Pflegeversicherung bei Grenzgängern

Wie ist ein Grenzgänger im Pflegefall versichert?

Jede Person, die dem luxemburgischen Sozialversicherungssystem unterliegt, kann die Pflegeversicherung in Anspruch nehmen, ebenso auch deren Familienmitglieder.

Die Grenzgänger nach Luxemburg können somit auch von diesem Versicherungszweig profitieren (siehe unten Besonderheit für Grenzgänger).

Deutsche Grenzgänger nach Luxemburg erhalten im Falle der Pflegebedürftigkeit Geldleistungen vom Beschäftigungsland, während für die Gewährung von Sachleistungen das Wohnland, also Deutschland, nach dessen Vorschriften zuständig ist.

So regeln es die EG – Verordnungen. Lediglich Geldleistungen sind exportierbar. Der Aufbau des luxemburgischen Pflegeversicherungssystems ist im Großen und Ganzen mit der deutschen gesetzlichen Pflegeversicherung vergleichbar. Aufgrund der Besonderheit bei Grenzgängern haben diese Personengruppen im Falle der Pflegebedürftigkeit immer mit den beiden Systemen zu tun.

Die gesetzliche Pflegeversicherung ist in Deutschland an die Krankenversicherung geknüpft. Grenzgänger von Deutschland nach Luxemburg unterliegen der Pflegeversicherungspflicht in Luxemburg.

Tritt allerdings der Leistungsfall der Pflegebedürftigkeit ein, so können sich die Betroffenen und ihre Familienangehörigen im Wohnstaat, also Deutschland, an ihre gewählte Wohnort-Krankenkasse wenden, bei der die Pflegekasse angesiedelt ist, und Sachleistungen beantragen.

Bei der Prüfung der Voraussetzungen für den Leistungsanspruch (in den letzten 10 Jahren mindestens 2 Jahre Mitgliedschaft in der gesetzlichen Pflegeversicherung), werden die Zeiten der Mitgliedschaft in der Pflegeversicherung in Luxemburg mit berücksichtigt. Der luxemburgische Träger bescheinigt die Versicherungszeiten mit dem Formular E-104, das der deutschen Pflegekasse als Nachweis für den Leistungsanspruch dient. Die Höhe der Sachleistungen bemisst sich nach der Eingruppierung in Pflegestufen und dem erforderlichen Pflegeaufwand. (Quelle: Frontaliers Lorraine)
 

Ein Antrag kann bei der „Caisse Nationale de Santé” (Gesundheitskasse) unter folgender Adresse gestellt werden:

Caisse Nationale de Santé - CNS
125, Route d’Esch
L- 2947 Luxembourg
 

 

 


 

 

Diesen Artikel per Mail versenden

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann teilen Sie ihn im Handumdrehen mit Ihren Freunden :

Réagissez à cet article

Forum -

Logg dich ein und sag deine Meinung.

Über das gleiche Thema

Abonnieren Sie unseren newsletter

Erhalten Sie jede Woche die Infos von diegrenzgaenger.lu in Ihre Mailbox!

VERKEHR

A1 Richtung Luxemburg
Auffahrt Munsbach Fahrzeit: 07 min.

»Kameras ansehen
»Infos per SMS
»Aktuelle Spritpreise

Anzeige