Zum Arbeiten nach Luxemburg

Eine Informationsveranstaltung klärt über Vor- und Nachteile einer Beschäftigung im Nachbarland auf.

Tausende Arbeitnehmer pendeln täglich zu ihrem Arbeitsplatz nach Luxemburg.

Internationale Firmen, höhere Nettogehälter und gute Sozialleistungen.
Das sind die Pluspunkte, die von Grenzgängern für eine Beschäftigung in Luxemburg angeführt werden.
Dennoch gibt es viele Dinge zu beachten, wenn man den beruflichen Schritt über die Grenze hinaus wagen möchte.

Am 18. Mai um 14 Uhr im Sitzungssaal der Trierer Agentur für Arbeit (Dasbachstraße 9) ist Romain Fusenig, EURES-Berater bei der luxemburgischen Arbeitsverwaltung ADEM, zu Gast und gibt einen Überblick über den Arbeitsmarkt im Großherzogtum.

Gemeinsam mit den Beratern von European Employment Service (EURES) der Trierer Arbeitsagentur erklärt er, welche rechtlichen Rahmenbedingungen für Grenzgänger gelten und gibt Tipps für eine erfolgreiche Bewerbung in Luxemburg.
  Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Teilnahme ist kostenlos.
Weitere Informationen gibt es bei den EURES-Beratern unter 0651/ 205-3003.
 

Diesen Artikel per Mail versenden

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann teilen Sie ihn im Handumdrehen mit Ihren Freunden :

Teilt doch Ihre Meinung über diesen Artikel mit...

Forum -

Logg dich ein und sag deine Meinung.

Über das gleiche Thema

Abonnieren Sie unseren newsletter

Erhalten Sie jede Woche die Infos von diegrenzgaenger.lu in Ihre Mailbox!

VERKEHR

A6 Richtung Belgien Fahrzeit: 07 min.

»Kameras ansehen
»Infos per SMS
»Aktuelle Spritpreise

Anzeige