logo site
icon recherche
Arbeit

Cattenom-Abschaltung

Kein menschliches Versagen sondern die Technik war Schuld am Zwischenfall am Atomkraftwerk.

Veröffentlicht par Eddy Thor die 07/10/2021 | 517 Ansichten

Die Notabschaltung von Block 3 des Atomkraftwerks in Cattenom am ist nicht auf einen durch Menschen verursachten Fehler zurückzuführen.

Laut EDF bestand am Dienstagmorgen keine Gefahr für die Mitarbeiter und die Umwelt.
Block 3 war erst Anfang September wieder ans Netz gegangen.
Zuvor hatten über Monate hinweg Kontrollen und Wartungsarbeiten für die so genannte Zehnjahres-Revision stattgefunden.

Relevanter Artikel: Rätselraten um Pläne für Cattenom

Gemäß der Sicherheits- und Schutzbestimmungen war der Reaktor 3 am Dienstagmorgen um 3.40 Uhr automatisch heruntergefahren, teilte der Betreiber EDF auf seiner Internetseite mit.

Sind nur noch zwei der insgesamt vier Cattenom-Reaktoren im Netz.
Reaktor 2 steht momentan planmäßig still wegen Wartungsarbeiten.

EDF, Betreiber des störungsanfälligen Atomkraftwerks Cattenom in Lohringen nahe der deutschen und luxemburgischen Grenze, plant eine Laufzeitverlängerung für das AKW.
Gegner des Pannenmeilers befürchten sogar einen Ausbau, nachdem EDF Grundstücke um das AKW gekauft hatte.

Das französische Atomkraftwerk Cattenom liegt etwa 42 Kilometer Luftlinie entfernt von den südlichen Stadtteilen Triers.

Zweimal die Woche , Erhalten Sie den kostenlosen Newsletter von diegrenzgaenger.lu

Anderswo im Internet