icon recherche
Arbeit

Gender Pay Gap besonders bei Grenzgängern

Luxemburg hat noch immer ein Problem, wenn es um Frauen und Männer im Job geht - das wird besonders bei Pendlern deutlich.

Veröffentlicht par Eddy Thor die 03/03/2021 | 1.271 Ansichten

Luxemburgs Statistikbehörde Statec hat eine frische Studie in Sachen Gender Pay Gap auf den Markt gebracht.
Bei den Ergebnissen der Erhebung wird deutlich, dass das Großherzogtum in Sachen Frauen im Job alles andere als modern ist.
Experten rechnen zwar in den kommenden Jahren damit, dass der Lohnunterschied schrupft – aktuell sehen die Zahlen aber anders aus.

So verdient ein Mann im Großherzogtum in Durchschnitt 67,675 Euro im Jahr, eine Frau hingegen 62.829 Euro.

Grenzgänger häufig Männer

Frauen machen in Luxemburg derzeit lediglich 38 Prozent aller Erwerbstätigen aus.
Zum Vergleich: der europäische Durchschnitt liegt bei 48 Prozent.
Bei Grenzgängern liegt der Frauenanteil sogar nur bei 33 Prozent.
Aber: Betrachtet man die luxemburgische Bevölkerung, so liegt das Land genau im EU-Schnitt.

 

Vier von fünf Frauen haben einen höheren Bildungsgrad als Männer und sind im Office-Bereich tätig.
Frauen sind in Luxemburg auch unter den einfachen Berufen sehr präsent, mit vergleichsweise niedrigen Löhnen.
Unterhalb des 40. Lebensjahres ist ihr Durchschnittsgehalt hingegen höher als das der Männer.
Allerdings profitieren Männer mehr von Prämien.

Eine interessante Übersicht der Ergebnisse der Studie, z.B auch aufgegliedert nach Berufszweigen, gibt es hier als PDF.

Grafiken: Statec

 

 

 

Zweimal die Woche , Erhalten Sie den kostenlosen Newsletter von diegrenzgaenger.lu

Anderswo im Internet