logo site
icon recherche
Arbeit

Hier sind acht Berufe, die in Luxemburg ohne Abschluss eingestellt werden:

Sie gehören zu den Berufen, für die es zur Zeit einen Mangel an Arbeitskräften gibt - und für die man nicht unbedingt ein ganzes Bündel von Abschlüssen braucht, um sie zu erlernen…

Veröffentlicht par Helge Germeshausen die 09/12/2022 | 1.808 Ansichten
comments3 Kommentare

Luxemburg sucht händeringend nach neuen Arbeitskräften

Rund ein Dutzend Berufe, die ohne Hochschulabschluss erlernt werden können, sind derzeit im Großherzogtum Mangelware.

Eine Studie, die gemeinsam vom Luxembourg Institute of Socio-Economic Research (Liser), Adem und dem Jobportal Jobfirst durchgeführt wurde, listet die Berufsgruppen auf, die derzeit in Luxemburg Schwierigkeiten haben, neue Mitarbeiter zu finden – obwohl sie auch Bewerber suchen, die nicht unbedingt ein Diplom haben.

Welche Berufe werden angesprochen?

Angesichts der Tatsache, dass die Zahl der Arbeitssuchenden (14.133 von Adem im vergangenen Oktober registriert) fast der Zahl der offenen Stellen (13.332 im selben Monat) entspricht, könnte man naiverweise annehmen, dass der luxemburgische Arbeitsmarkt in der Lage ist, sich selbst zu regulieren.

Die Realität ist natürlich kontrastreicher, wie der Liser betont und daran erinnert, dass “die Abstimmung der Kompetenzen zwischen Angebot und Nachfrage im Mittelpunkt der großen künftigen Herausforderungen für den luxemburgischen Arbeitsmarkt steht”.

Aufgrund dieser Feststellung konzentrierten sich die drei Partner auf die Suche nach Jobs, bei denen die Nachfrage das Angebot übersteigt, und identifizierten insbesondere diejenigen, die als schwach automatisierbar gelten.

Lesen Sie auch: Ambulanzfahrer, Rettungssanitäter, Notfallsanitäter: die Unterschiede

Gesundheitswesen, Bauwesen, Maschinenbau…

Nach der Analyse ermittelte die Umfrage acht verschiedene Berufsgruppen, die eher Erfahrung als einen Hochschulabschluss erfordern und aktiv nach Arbeitskräften suchen:

> Pflegehelfer/innen

> qualifizierte Bauberufe für den Rohbau und Ähnliches (Steinmetzarbeiten und -dekorationen, Montage von Einrichtungen, Herstellung von Holzrahmenkonstruktionen…)

> qualifizierte Bauberufe für den Innenausbau und Ähnliches (Verlegen von starren und flexiblen Belägen, Abdichtungs- und Isolierarbeiten…)

> Mechaniker und Maschinenreparateure (Wartung von Flugzeugen, Land- und Baumaschinen…)

> Gießerei-Former, Schweißer, Blech- und Kesselschmiede, Monteure von Metallgerüsten u. ä.

> die Schmiede, Werkzeugmacher und ähnliche Berufe

> qualifizierte Berufe in der Holzverarbeitung, Tischler und ähnliche Berufe

> Führer von Maschinen und ortsfesten Anlagen.

Lesen Sie auch: Verstärkung gesucht – viele Branchen brauchen in der Vorweihnachtszeit neue Mitarbeiter

Von diesen verschiedenen Berufen gelten die ersten vier (Krankenpflegehelfer, qualifizierte Bauberufe (Rohbau und Ausbau) und Mechaniker und Maschinenreparateure) als “wenig automatisierbar”, dass heißt, sie umfassen Aufgaben, die schwerlich von einer Maschine statt von einem Menschen ausgeführt werden können.

“Für diese vier Berufe (…) besteht die Gefahr, dass sich der Mangel in den kommenden Jahren fortsetzt, wenn die Arbeitssuchenden oder die Nichterwerbstätigen, die bereit sind, in den Arbeitsmarkt einzutreten, nicht über die erforderlichen Kompetenzen verfügen”, so die gemeinsame Schlussfolgerung von Liser, Adem und Jobfirst.

Lesen Sie auch: Gehälter: was ist die Konjunktur in der Großregion

Einmal in der Woche , Erhalten Sie den kostenlosen Newsletter von diegrenzgaenger.lu

Anderswo im Internet

flyskybus
133 Kommentare
Vor 2 Monaten

Da fehlen aber noch paar... Politiker zum Beispiel!
Energieminister mir Vorbildung als angehender Turnlehrer. Transportminister mit Vorbildung als Gleisbauarbeiter. EU-Beamtin mit Vorbildung als RTL-Moderatorin. Wirtschaftsminister mit Vorbildung als Kinderbuchautor. Aussenminister mit Vorbildung als Gemeindearbeiter. Aussenministerin mit Vorbildung als freie Journalistische Mitarbeiterin. 
Generell kann man sagen, dass es nicht die hellsten Kerzen auf dem Kuchen sind!

Vera79
1410 Kommentare
Vor 1 Monat

Mitglieder des EU Parlaments sind KEINE EU-Beamte! Wenn schon mosern dann basierend auf Fakten, bitte

flyskybus
133 Kommentare
Vor 1 Monat

Geschrieben von: Vera79 Mitglieder des EU Parlaments sind KEINE EU-Beamte! Wenn schon mosern dann basierend auf Fakten, bitte
 

Mein Kommentar gilt gleichermassen für beide von Ihnen beschriebenen Artgenossen!