icon recherche
Arbeit

Immer mehr Grenzgänger melden sich bei ADEM

Zahl der Arbeitsuchenden steigt um 26,1% im Vergleich zum Vorjahr

Veröffentlicht par Eddy Thor die 21/08/2020 | 1.541 Ansichten

Was gibt es Neues vom Arbeitsmarkt in Luxemburg?

Zum 31. Juli 2020 waren 19.762 gebietsansässige Arbeitsuchende bei der ADEM gemeldet.

Auf ein Jahr gesehen entspricht dies einem Anstieg von 4.094 Personen, beziehungsweise 26,1%.
Im Vergleich zum Vormonat ist ein leichter Rückgang bei den Arbeitslosenzahlen (114 Personen, beziehungsweise 0,6%) zu verzeichnen.
Die von STATEC berechnete saisonbereinigte Arbeitslosenquote beträgt 6,6%.

Vermittlung derzeit schwerer – weniger freie Stellen

Der Anstieg bei den Arbeitslosenzahlen im Monat Juli 2020 ist in erster Linie auf einen Rückgang bei den Abgängen und nicht auf einen Anstieg bei neuen Arbeitsuchendmeldungen zurückzuführen.

So meldeten sich im Juli 2020 ingesamt 2.228 gebietsansässige Personen bei der ADEM arbeitsuchend.
Dies ist ein Rückgang um 14,4% gegenüber Juli 2019.
Gleichzeitig sank die Zahl bei den Abgängen von 2.360 im Juli 2019 auf 2.146 im Juli 2020.
Auch wenn die Zahl bei den Abgängen im Juli 2020 noch unter der des Vorjahres liegt, ist der Unterschied nicht mehr so gravierend wie in den letzten Monaten.

Die Zahl der gebietsansässigen Arbeitsuchenden, die Arbeitslosenunterstützung beziehen, ist um 2.508 Personen, beziehungsweise 33,6% gestiegen und liegt knapp unter der 10.000er Marke.
Im Vergleich zum Vormonat ist die Zahl der Arbeitslosengeldempfänger um 273 Personen (2,7%) gesunken.

Die Zahl der Personen in Beschäftigungsmaßnahmen ist im Vergleich zum Monat Juli 2019 um 83 Personen (2,1%) gesunken.

Im Juli 2020 wurden der ADEM seitens der Arbeitgeber 2.899 freie Stellen gemeldet.
Dies entspricht einem Rückgang um 26% gegenüber Juli 2019.
Im Vergleich zum Vormonat wurden im Juli 2020 insgesamt 104 freie Stellen (3,5%) weniger gemeldet.

Mehr Grenzgänger bei ADEM gemeldet

Die Zahl der Arbeitssuchenden, die nicht auf luxemburgischem Staatsgebiet wohnen und die zum Zeitpunkt der statistischen Aufstellung weder erwerbstätig sind, noch einer Beschäftigungsmaßnahme zugewiesen sind, noch sich im Krankheits- oder Mutterschaftsurlaub befinden, beläuft sich am 31. Juli 2020 auf 3.733.
Innerhalb eines Jahres bedeutet dies einen Zuwachs von 1.276 Personen, d.h. 51,9%.

 

Zweimal die Woche , Erhalten Sie den kostenlosen Newsletter von diegrenzgaenger.lu

Anderswo im Internet