icon recherche
Arbeit

Lehrer in Luxemburg – da gibt´s richtig Geld

Einem Bericht zufolge verdienen Lehrer in Luxemburg am Anfang ihrer Karriere mehr, als Lehrer in einem beliebigen Land der Welt - am Ende der Berufslaufbahn. Doch auch Deutschlands Lehrer können nicht meckern.

Veröffentlicht par KaptanListe die 18/01/2016 | 8.651 Ansichten

Nirgendwo auf der Welt verdient ein Lehrer am Ende seiner beruflichen Laufbahn soviel, wie ein Berufsanfänger im vergleichbaren Job in Luxemburg.
Das berichtet L´essentiell und bezieht sich dabei auf das Ergebnis einer aktuellen Studie der OECD (Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung).

Demnach liegt das Einstiegsgehalt eines Sekundarschullehrers bei 73.700 Euro im Jahr.
Deutschland belegt mit einem Einstiegseinkommen von 52.182 Euro den zweiten Platz, die Gehälter liegen allerdings rund 30 Prozent unter denen in Luxemburg.
In Belgien verdienen Lehrer am Anfang ihrer Karriere nur 30.035 Euro, in Frankreich müssen sie sogar mit 27.897 Euro auskommen.

Am Ende der seiner Lehrerlaufbahn kommt ein Luxemburger Sekundarschullehrer dem Bericht zufolge auf satte 128.200 Euro.
Auch hier liegt Deutschland auf dem zweiten Platz, jedoch verdienen Lehrer in der Bundesrepublik vor der Rente gerade einmal 68.718, also nicht viel mehr als die Hälfte und weniger, als ein Lehrer in Luxemburg am Anfang seiner Laufbahn.
 
 

Zweimal die Woche , Erhalten Sie den kostenlosen Newsletter von diegrenzgaenger.lu

Anderswo im Internet