icon recherche
Arbeit

Luxemburg hat ein Rentenproblem

In keinem Land der EU ist die Diskrepanz zwischen Männern und Frauen bei der Pension so groß, wie im Großherzogtum.

Veröffentlicht par Eddy Thor die 10/02/2020 | 4.539 Ansichten

Luxemburg steht beim Thema Gleichberechtigung in Sachen Rente nicht gut dar.

Im Jahr 2018 erhielten Frauen in der Europäischen Union (EU) im Alter von über 65 Jahren eine Rente, die im Durchschnitt 30 % niedriger war als die der Männer.

Die Zahlen gehen aus einer aktuellen Studie von Eurostat hervor.

Im Laufe der Zeit hat sich der geschlechtsspezifische Rentenunterschied jedoch verringert und liegt nun 4 Prozentpunkte (PP) weniger als 2010 (34%).

Luxemburg mit größtem Unterschied

Obwohl Frauen in allen EU-Mitgliedstaaten niedrigere Renten erhielten, variiert das Ausmaß der Diskrepanz stark.
Der größte Unterschied wurde in Luxemburg beobachtet, wo Frauen über 65 Jahre 43% weniger Rente erhielten als Männer.
Dicht gefolgt von Malta (42%), den Niederlanden (40%), Österreich (39%), Zypern (38%) und Deutschland (37%).

Die geringsten Unterschiede im Renteneinkommen zwischen Frauen und Männern gab es dagegen in Estland (1%), Dänemark (7%), der Slowakei (8%), Tschechien (13%) und Ungarn (16%).

Relevanter Artikel: Rente in Luxemburg steigt

Länder entwickeln sich unterschiedlich

Im Vergleich zu 2010 hat sich die geschlechtsspezifische Rentenlücke in den meisten EU-Mitgliedstaaten verringert. Die deutlichsten Rückgänge wurden in Griechenland (von 37% im Jahr 2010 auf 25% im Jahr 2018 oder -12 Seiten), Dänemark (-11 Seiten), Belgien und Slowenien (jeweils -10 Seiten) sowie in Frankreich (-9 Seiten) verzeichnet.

Im Gegensatz dazu ist die geschlechtsspezifische Rentenlücke seit 2010 in sieben EU-Mitgliedstaaten gestiegen. Der signifikanteste Anstieg wurde in Malta beobachtet (von 22% im Jahr 2010 auf 42% im Jahr 2018 oder +20 Prozentpunkte), gefolgt von Lettland (9 Prozentpunkte) und Kroatien (4 Prozentpunkte), während er in der Slowakei unverändert blieb.

Relevanter Artikel: Information für Grenzgänger und Rentner, die eine Rente aus Luxemburg beziehen

 

Zweimal die Woche , Erhalten Sie den kostenlosen Newsletter von diegrenzgaenger.lu

Anderswo im Internet