icon recherche
Arbeit

Luxemburg sucht Corona-Start-Ups

Die Corona-Krise ruft neue Märkte, Ideen und Wettbewerbe auf den Plan. Luxemburg unterstützt das schon jetzt mit einem Wettbewerb - und ist spendabel.

Veröffentlicht par Eddy Thor die 14/04/2020 | 741 Ansichten

Luxemburg sucht innovative Start Ups in Zeiten von Corona

In Zusammenarbeit mit Luxinnovation startet das Wirtschaftsministerium einen Aufruf zur Einreichung von Projekten für junge innovative Unternehmen unter dem Namen “StartupsVsCovid19”.

Start-Ups gegen Krise

Start-ups sind aufgefordert, Projekte zur Entwicklung innovativer technologischer Produkte oder Dienstleistungen einzuführen, mit denen die wirtschaftlichen, gesundheitlichen oder gesellschaftlichen Auswirkungen der Krise im Zusammenhang mit der Covid-19-Coronavirus-Pandemie begrenzt oder sogar überwunden werden sollen.

Projektvorschläge sollen vom 20. April bis 30. April 2020 auf der Website vorgestellt werden, auf der alle nützlichen Informationen veröffentlicht werden die zur Beantwortung des Anrufs der Projekte dienen.

Eine Jury, die sich aus Vertretern des Ministeriums für Wirtschaft, Luxinnovation, Technoport, des Inkubators der Stadt Luxemburg, des House of Startups und des LHoFT zusammensetzt, wird am 7. Mai Projekte vorab auswählen.
Die endgültige Auswahl wird nach den Anhörungen der Ausgewählten, durch Videokonferenzen, am 14. Mai getroffen.

Budget ist einzuhalten

Die ausgewählten Projekte werden Mitte Mai bekannt gegeben und müssen innerhalb des vorgelegten Budgets durchgeführt werden.

Bis zu 150.000 Euro als Unterstützung

Die Initiative ist eine zusätzliche Maßnahme im Rahmen des COVID-19-Programms zur Stabilisierung der Volkswirtschaft und zielt insbesondere auf die Unterstützung des luxemburgischen Start-up-Ökosystems ab.
Es werden bis zu 20 Projekte ausgewählt, die jeweils eine finanzielle Unterstützung von bis zu 150.000 Euro erhalten.

Eine erste Tranche von 75% wird nach offizieller Auswahl freigegeben.
Die restlichen 25% werden nach Abschluss des Projekts ausgezahlt.

 

Zweimal die Woche , Erhalten Sie den kostenlosen Newsletter von diegrenzgaenger.lu

Anderswo im Internet