icon recherche
Arbeit

Sozialwahlen 2019: OGBL gewinnt mit Verlusten

Größte Gewerkschaft verliert Sitze an LCGB

Veröffentlicht par Eddy Thor die 01/04/2019 | 642 Ansichten

Die Gewerkschaft bleibt mit Verlusten bei der absoluten Mehrheit in Luxemburg (Foto: OGBL)

OGBL, die größte Gewerkschaft Luxemburgs, hat bei den vor dre Wochen stattgefundenen  Sozialwahlen der Arbeitnehmerkammer Sitze eingebüßt, behält aber dennoch die absolute Mehrheit.
Insgesamt kommt der OGBL auf 35 von 60 Sitzen.
Bei den letzten Wahlen im Jahr 2013 waren es allerdings noch 38 gewesen.

Die Gewerkschaft LCGB hat hingegen alle vom OGBL verlorenen Sitze für sich verbuchen können und hat nun 18 Mandate in der Arbeitnehmerkammer (nach 15 im Jahr 2013).

Aleba, die Gewerkschaft für den Finanzsektor, hat nach wie vor vier Vertreter in der Kammer, der Landesverband FNCTTEL zwei und für Syproluxgibt es ein Mandat.

Wahlbeteiligung stark rückläufig

Die Wahlbeteiligung ist bei den Sozialwahlen in diesem Jahr gegenüber den Wahlen im Jahr 2013 von 36 auf 30 Prozent gesunken.
Die Arbeitnehmerkammer wird in Luxemburg von allen Arbeitnehmern und Pensionären gewählt.
Auch Grenzgänger und Ausländer, die in Luxemburg leben, dürfen teilnehmen.
Wahlberechtigt waren dieses Jahr etwa 500.000 Menschen.

 

Zweimal die Woche , Erhalten Sie den kostenlosen Newsletter von diegrenzgaenger.lu

Anderswo im Internet