icon recherche
Arbeit

Wieder mehr Grenzgänger unterwegs

Trotz der Corona-Pandemie ist die Zahl der Berufspendler nach Luxemburg gestiegen - aus allen Grenzregionen.

Veröffentlicht par Eddy Thor die 29/01/2021 | Aktualisiert die 04/02/2021 | 917 Ansichten

Luxemburg ist und bleibt beliebt bei Arbeitgebern.

Wie die Internationale Beobachtungsstelle für den Arbeitsmarkt (IBA) mitteilt, ist die Zahl der Menschen, die jeden Tag aus dem benachbarten Ausland nach Luxemburg zur Arbeit kommen, aus allen Teilregionen weiter angestiegen.

Deutlich mehr Pendler aus RLP

Die Zahl der Pendler aus Rheinland-Pfalz und Lothringen ist um je rund 1000 auf 36.000 beziehungsweise 103.000 angestiegen.
Aus dem Saarland sind im vergangenen Jahr mehr als 10.000 Menschen jeden Tag zur Arbeit nach Luxemburg und zurück gefahren. Im Jahr davor waren es noch 400 weniger.
Auch aus Belgien arbeiteten 2020 mehr Menschen in Luxemburg als im Jahr davor.

Relevanter Artikel: Luxemburgs begehrteste Jobs

Insgesamt beschäftigten die Arbeitgeber im Großherzogtum etwa 200.000 Menschen aus den umliegenden Ländern.
Im Jahr 2017 waren es laut IBA noch 180.000.

Der vollständige Bericht der Interregionalen Arbeitsmarktbeobachtungsstelle zum Thema “Die Arbeitsmarktsituation in der Großregion – Grenzgängermobilität” steht hier in deutscher Sprache als Download bereit.

Relevanter Artikel: Luxemburgs größte Arbeitgeber

 

Zweimal die Woche , Erhalten Sie den kostenlosen Newsletter von diegrenzgaenger.lu

Anderswo im Internet