icon recherche
Finanzen

Eine Indexierung der Gehälter im Jahr 2015 ist nicht ganz ausgeschlossen

In seiner letzten Konjunkturprognose hat das luxemburgische Statistikamt Statec darauf hingewiesen, dass es nicht unmöglich ist, dass die nächste Indexierung der Gehälter noch im Jahr 2015 passieren wird.

Veröffentlicht par KaptanListe die 30/06/2015 | 5.519 Ansichten

Die letzte Gehälterindexierung datiert aus Oktober 2013, also eine Ewigkeit für diejenigen, die auf einen Index warten, um eine kleine Gehaltserhöhung zu bekommen.

Laut der letzten Konjunkturmitteilung des Statistikamts ist die Inflation in den Jahren 2013 und 2014 stark abgesunken, was die Fälligkeit der nächsten Indexstufe nach hinten verschiebt: „Die jährliche Änderungsrate der durchschnittlichen Lohnkosten ist so seit dem 4. Quartal 2014 durch eine ‚mechanische‘ Differenz von 2,5 Prozent im Vergleich zu vorherigen Quartalen von einer fallenden Tendenz beeinflusst“, präzisiert das luxemburgische Statistikamt.

So sah das Institut Mitte Mai voraus, dass die nächste Indexierung nicht vor Jahresbeginn 2016 kommen sollte.

Aber die neuere Daten zeigen einen starken Wiederanstieg der Verbraucherpreise, da die Inflation sich in Luxemburg wieder beschleunigt hat: 0,3% im April 2015 und 0,7% für den Zeitraum von April 2014 bis April 2015. Für Statec könnte dieser Anstieg die Fälligkeit einer Gehaltsindexierung ab dem dritten Quartal 2015 mit sich bringen.

Zweimal die Woche , Erhalten Sie den kostenlosen Newsletter von diegrenzgaenger.lu

Anderswo im Internet

PsstGeheim
694 Kommentare
Vor 5 Jahren

„Die jährliche Änderungsrate der durchschnittlichen Lohnkosten ist so seit dem 4. Quartal 2014 durch eine ‚mechanische‘ Differenz von 2,5 Prozent im Vergleich zu vorherigen Quartalen von einer fallenden Tendenz beeinflusst“

Was will uns dieses Satzgebilde sagen ?

aubinyvonne
264 Kommentare
Vor 5 Jahren

Ich glaube, es soll bedeuten, das die Teuerung (Inflationsrate) falsch niedrig ausfällt, da es schon lange keine Indexerhöhung gab.
Anders gesagt:
Einzig Chuck Noris bestimmt, wann es eine Indexerhöhung gibt.
Äddi
Chuck

PsstGeheim
694 Kommentare
Vor 5 Jahren

Stimmt, in den letzten Jahren war ja die Indexerhöhung der wirksamste Treibstoff für die Inflation.

Chuck Norris erhöht sogar den Index, wenn Deflation herrscht.

mimsafreddi1
986 Kommentare
Vor 5 Jahren

"Chuck Norris erhöht sogar den Index, wenn Deflation herrscht."

Chuck Norris ist Grieche

Lux2015
132 Kommentare
Vor 5 Jahren

Chuck Norris entscheidet senkt die Preise auch bei Inflation.

Lux2015
132 Kommentare
Vor 5 Jahren

Sorry

Chuck Norris senkt die Preise auch bei Inflation und erhöht den Index.

PsstGeheim
694 Kommentare
Vor 5 Jahren

Chuck Norris IST der Index

aubinyvonne
264 Kommentare
Vor 5 Jahren

Falsch, der Index ist Chuck Noris.
Und wenn er Grieche wäre, hiesse er "Chuckis Norisopolus".
Übrigens, Chuck Noris ist mit dem Auto wegen überhöhter Geschwindigkeit geblitzt worden.
Beim Rückwärts-Einparken.
Äddi

Bluepath
686 Kommentare
Vor 5 Jahren

Wenn er Grieche wäre, hätte er Eulen nach Athen getragen und das wüsste Angela schon.