icon recherche
Finanzen

Handygespräche im Ausland werden billiger

Die neuen Vorschriften für billigere Handygespräche und SMS im EU-Ausland haben ihre letzte Hürde genommen.

Veröffentlicht par KaptanListe die 08/06/2009 | 3.360 Ansichten

Handygespräche im Ausland werden billiger

Die neuen Vorschriften für billigere Handygespräche und SMS im EU-Ausland haben ihre letzte Hürde genommen. Nach dem Europäischen Parlament verabschiedete auch der Ministerrat die Gesetzesvorlage für das sogenannte Roaming, teilte die EU-Kommission in Brüssel mit. Nach Einschätzung der Kommission werden die ab 1. Juli geltenden Vorschriften zu Preissenkungen um bis zu 60 Prozent für die Verbraucher führen. Eine SMS-Kurzmitteilung per Handy darf künftig nicht mehr als elf Cent plus Mehrwertsteuer kosten, für deutsche Verbraucher ergibt sich ein Preis von etwa 13 Cent. Für eine Gesprächsminute aus dem EU-Ausland zahlen Besitzer deutscher Handys künftig höchstens noch rund 51 Cent. Werden sie angerufen, darf das mit nicht mehr als 22,6 Cent berechnet werden. Auch das mobile Surfen im Internet wird durch eine Begrenzung der Großhandelspreise im Schnitt billiger. Neu ist auch die obligatorische sekundengenaue Abrechnung nach der ersten halben Minute.

Zweimal die Woche , Erhalten Sie den kostenlosen Newsletter von diegrenzgaenger.lu

Anderswo im Internet