icon recherche
Finanzen

Index Anfang 2017

Luxemburg erwartet enormes Wirtschaftswachstum

Veröffentlicht par KaptanListe die 01/12/2016 | 13.784 Ansichten

Kürzlich hieß es noch, die nächste Indextranche ließe weiter auf sich warten.
Ohnehin warten die Arbeitnehmer schon lange auf die Erhöhung aller Löhne um 2,5 Prozent – zu schlecht war die Konjunktur.

Doch jetzt verkündete die Statec ganz offiziell auf einer Pressekonferenz, dass der Index im ersten Quartal des kommenden Jahres fallen soll.
Die letzte Indextranche gab es im Oktober 2013. Davor fand sie im Durchschnitt jährlich statt.

Wie Statec-Director Serge Allegrezza am Mittwoch bekannt gab, werde für das Jahr 2017 mit einem leichten Anstieg des Bruttoinlandsprodukts (BIP) nach 3,5 Prozent in diesem Jahr auf 3,7 Prozent gerechnet. Für 2018 prognostizierte er für Luxemburg sogar ein Wirtschaftswachstum um 4,2 Prozent.

Eine positive Prognose stellt Allegrezza auch für den Arbeitsmarkt. So soll die Beschäftigung im 3 Prozent steigen.
Im kommenden Jahr soll eine Arbeitslosenquote von 6,2 Prozent erreicht werden.

Zweimal die Woche , Erhalten Sie den kostenlosen Newsletter von diegrenzgaenger.lu

Anderswo im Internet

Vera79
995 Kommentare
Vor 4 Jahren

http://www.wort.lu/de/business/plus-2-5-prozent-schneider-kuendigt-indextranche-zum-1-januar-an-585be24553590682caf169d7

Na super ...

Vera79
995 Kommentare
Vor 4 Jahren

http://www.wort.lu/de/business/plus-2-5-prozent-schneider-kuendigt-indextranche-zum-1-januar-an-585be24553590682caf169d7

Na super ...

Grenzgaenger2014
175 Kommentare
Vor 4 Jahren

Das war lange, lange überfällig... Etienne Schneider spielt Santa Claus via Twitter. :)

oernie
1198 Kommentare
Vor 4 Jahren

wieso überfällig, keine Inflation, kein Index.

Vera79
995 Kommentare
Vor 4 Jahren

Na na, die folgen dem "Code de bonnes pratiques de la statistique européenne"

http://ec.europa.eu/eurostat/documents/3859598/5921941/KS-32-11-955-FR.PDF/f1dfd441-391c-4c15-94f2-b34a43697f55

Anyway, frohes Fest an Alle die sich drüber freuen können ... und ihr Geld dann in D ausgeben :-)

Grenzgaenger2014
175 Kommentare
Vor 4 Jahren

Gut als Arbeitgeber freut man sich natürlich nicht darüber aber nach über 3 Jahren Durststrecke war es einfach mal fällig (Die Preissteigerungen waren definitiv da). Selbst wenn das Geld in D, F oder B ausgegeben wird, erhöht das die Kaufkraft der "Grossregion", also alles gut so. :) In diesem Sinne "Schèine Chreschtdeg"

Vera79
995 Kommentare
Vor 4 Jahren

Nein, da der Lohn ab 1.1. gilt UND der Index zum selben Termin fällig wird ist das , leider, nicht so.