icon recherche
Finanzen

Index für Studienbeihilfen

Auch für die Studienbeihilfen in Luxemburg, von denen auch Grenzgänger profitieren, soll es in Zukunft einen Index geben.

Veröffentlicht par KaptanListe die 16/02/2016 | 1.799 Ansichten

 
Ab dem Jahr 2017 will Luxemburgs Regierung auch die Studiengebühren an steigende Lebenshaltungskosten anpassen.
Diese Anpassungen sollen sich nach dem Index richten.

Darauf haben sich die Gewerkschaft OGBL und das Hochschulministerium nach langen Verhandlungen geeinigt.

Demnach tritt die neue Regelung im August 2017 in Kraft, frühestens ab dem Wintersemester 2018/2019 erfolgt dann eine erste Indexierung –
vorausgesetzt, es findet im Vorjahr auch eine allgemeine Indextranche,
also eine Anhebung aller Gehälter um 2,5 Prozent, statt.

Die Anpassung der Studienbeihilfen gilt für alle Studenten, auch die, deren Eltern Grenzgänger sind.

Der Gesetzentwurf über den erhöhten Stipendien-Betrag und der Indexierungsmechanismus wird im März in der Chamber eingereicht.

 

Zweimal die Woche , Erhalten Sie den kostenlosen Newsletter von diegrenzgaenger.lu

Anderswo im Internet