logo site
icon recherche
Forum / Allgemeines

Baufinanzierung bei der Sparkasse?  

Anonymous
Anonyme

Offline

17 Jahren  ago  

Hallo! Ich möchte gerne eine Eigentumswohnung finanzieren. 207000€ müsste ich leihen. Meine Sachbearbeiterin empfahl mir einen LBS Bausparvertrag abzuschließen, um nach 10 Jahren weiterhin einen günstigen Zinssatz zu haben. Habe mich bei der interhyp informiert und die sagten mir, dass die Sparkassen Mitarbeiter fette Provisonen kassieren, wenn man bei ihnen einen Bausparvertrag abschließt. Kann bitte jemand dazu Stellung nehmen?

Vielen Dank für eure Bemühungen!


Anonymous
Anonyme

Offline

17 Jahren  ago  

Von einer Baufinanzierung über einen Bausparvertrag würde ich abraten. Das läuft nämlich normalerweise folgendermassen: - Kredit über 207 T€ - dieser wird nicht getilgt, sondern nur die Zinsen werden bezahlt - gleichzeitig einen Bausparvertrag über 207 T€, dieser läuft 10 Jahre - nach 10 Jahren hofft man, den Kredit mit dem Baussparvertrag zu tilgen

dieses System hat viele Nachteile: 1. man zahlt dem "netten" Berater zweimal Abschlussprovision (einmal für den Kredit, einmal für den Bausparvertrag 1% = 2070 €) 2. falls der Bausparvertrag nach 10 Jahren nicht zuteilungsreif ist, guckt man in die Röhre 3. der Kredit wird über die Laufzeit nicht getilgt, also zahlt man dumm und dämlich Zinsen

So eine Konstruktion macht nur für den Berater Sinn. Rechne dir mal die gesamten Kosten eines solchen Vertrages aus und vergleiche diese mit einem normalen Kredit - dann hat man sich schnell dagegen entschieden!!


Profilbild von
luxlex
544 Messages

Offline

17 Jahren  ago  

Eigentlich macht nur eine Teilfinanzierung über BSV Sinn. Wenn man wie in Deutschland Bausparprämien oder ähnliches bekommt oder wie in Luxemburg etwa 700 € peo Person und Jahr steuerlich geltend machen kann, dann sollte man es schon tun, aber keinesfalls 207 T € !


Profilbild von
VWL
183 Messages

Offline

17 Jahren  ago  

Typisch Sparkasse halt. Bei meinem Hauskauf über die Sparkasse kam im Nachhinein das Böse erwachen. 1. Der Makler schilderte Eigenschaften des Hauses die nicht zutrafen -> Renovierungskosten!!! 2. Der Finanzfachmann dem ich den Finanzierungsvorschlag der Sparkasse vorlegte, schüttelte nur den Kopf. Die Sparkasse wollte mir unter anderem auch einen Bausparvertrag aufschwetzen.

Problem 1. Auf mein Kürzen der Maklercourtage kam auch nach mehrmaligen Schriftverkehr absolut kein Entgegenkommen.

Problem 2. Hab da einen wirklich fähigen Ansprechpartner gefunden, der mir eine 1A Finanzierung vorgeschlagen hat. Bei Interesse kann ich dir die Adresse zukommen lassen.

Grüsse

VWL