icon recherche
Forum / Steuern und Finanzen

Angestellt in Luxemburg, arbeitend in Deutschland  

Profilbild von
Mehrsau
254 Nachrichten

Offline

vor 2 Monaten   

Hallo, nach welchem Muster würde man besteuert werden, wenn man in Luxemburg angestellt ist aber ausschließlich in Deutschland im Homeoffice arbeitet?

Gibt es dazu einen Rechner?

Wird wirklich alles in Deutschland besteuert? Auch die Rentenversicherung? Würde in dem Fall gar nicht mehr in die luxemburgische Rentenkasse eingezahlt werden?

Danke für eure Hilfe!


0 nützlich Abstimmung
Profilbild von
Maisy
78 Nachrichten

Offline

vor 2 Monaten   

Ja, die Ausnahme gilt bis Dato nur bis zum 31.12.2020 , wird vermutlich verlängert.

Ohne diese Ausnahme bist du bei 100% Homeoffice in Deutschland steuerpflichtig (ab dem 21. Tag - Doppebesteuerungsabkommen) und sozialversicherungspflichtig (ab 25% des Arbeitszeit oder Einkommens - EU Regelung 883)


0 nützlich Abstimmung
Profilbild von
Mehrsau
254 Nachrichten

Offline

vor 2 Monaten   

Das bedeutet also auch, dass ich nicht mehr in die luxemburgische Rentenkasse einzahle?


0 nützlich Abstimmung
Profilbild von
Maisy
78 Nachrichten

Offline

vor 2 Monaten   

Das mit der Sozialversicherungspflicht häbgt damit zusammen wie das Homeoffice bewertert wird. Da Deutschland dies als Arbeit innerhalb von Deutschland ansieht, müßte die 25% Regel greifen.


0 nützlich Abstimmung
Profilbild von
Maisy
78 Nachrichten

Offline

vor 2 Monaten   

Ja


0 nützlich Abstimmung
Profilbild von
Maisy
78 Nachrichten

Offline

vor 2 Monaten   

Wir hatten den Fall bei uns in der Arbeit. Da ist ein Partner mit nach Luxemburg gezogen und hat zu 100% Homeoffice Ausland gemacht. Die Dame war schwanger. Endresultat : Die komplette Geburt mußte vom Arbeitskollegen selber bezahlt werden da die Firma sich weigerte sie in Luxemburg anzumelden.

 


0 nützlich Abstimmung
Profilbild von
TheDuke
116 Nachrichten

Online

vor 2 Monaten   

Ich denke die Firma hätte die Mitarbeiterin in Lux anmelden müssen. Bestimmt kann Vera79 hier weiterhelfen.


0 nützlich Abstimmung
Profilbild von
Vera79
1042 Nachrichten

Offline

vor 2 Monaten   

@Mehrsau : Da hat Maisy Recht, die Massnahmen gelten derzeit bis 31.12. Wir AG haben auch keine anderen Informationen derzeit.

@Maisy: Kannst du den Fall nochmal genau erklären, bitte? Eine Firma kann sich nicht aussuchen "wo ein AN angemeldet wird". Das ist eindeutig im Arbeitsvertrag geregelt.


0 nützlich Abstimmung
Profilbild von
Mehrsau
254 Nachrichten

Offline

vor 2 Monaten   

Danke für eure Auskunft! In dem Fall hat es tatsächlich nichts mit Corona zu tun.


0 nützlich Abstimmung
Profilbild von
Mehrsau
254 Nachrichten

Offline

vor 2 Monaten   

Nur zur Verdeutlichung: Wo bestünde der Unterschied zwischen Lux-angestellt/De-arbeitend und einem normalen deutschen Anstellungsverhältnis? Wenn ich das richtig verstanden habe, gibt es da keinen?


0 nützlich Abstimmung
Profilbild von
Maisy
78 Nachrichten

Offline

vor 2 Monaten   

@Ver79 Es gab damals ein riesen Hickhack.  Die Frau hat in England bei einem englischen Arbeitgeber gearbeitet.  Als der Mann bei uns angeheuert hat haben die dann wohl beschlossen, dass sie von England nach Luxegemburg ziehen nd die Frau ihre Arbeit im Homeoffice weitermacht.  Als es dann um die Krankenkasse ging, meinte die CNS as könnte man mit einem S1 regeln.  Die englische Kasse sagte nein das ginge nicht, sie müßte komplett in Luxemburg gemeldet werden.  Das Hin und Her ging über etliche Monate. Die englische Firma weigerte sich die Frau in Luxemburg anzumelden. Familienversicherung ging nicht mehr, die CNS wußte Bescheid.  Das Ende vom Lied. Der Mann hat die Geburt die in der Zwischenzeit stattgefunden hat selber bezahlt, die Frau hat ihren Job gekündigt damit sie wenigstens in der Familienversicherung eine Krankenkasse hatte.  Und das alles nur weil vergessen worden ist dies im Vorfeld mit dem Arbeitgeber abzuklären.


0 nützlich Abstimmung
Profilbild von
Vera79
1042 Nachrichten

Offline

vor 2 Monaten   

@Maisy: Naja, meine persönliche MEINUNG zu solchen Fällen ist ... selber Schuld. Ganz ehrlich, ein Arbeitsvertrag inkl. Ort ist doch ein extrem wichtiges Dokument mit vielerlei Auswirkungen insofern ist es für mich immer wieder nicht nachvollziehbar wie man sowas "vergessen kann mit dem AG zu klären" ... 


0 nützlich Abstimmung