logo site
icon recherche
Forum / Steuern und Finanzen

Arbeitsvertrag Lux - komplett ins home office in DE - Konsequenzen oder Tipps?  

Profilbild von
Sensei
2 Messages

Offline

2 Monaten  ago  

Servus,

leider hab ich nichts passendes im Forum finden können und frage daher mal so. Bzw. liegt eine Erhöhung der 19 Tage Regel in so weiter Ferne dass ich nicht darauf warten kann.

Hat jemand eine Ahnung wie das ablaufen würde wenn man zwar seinen Arbeitsvertrag behalten möchte, aber zu 100% ins home office nach Deutschland wechseln würde, durch eine Verschiebung des Lebensmittelpunktes?

Mir ist klar dass man dadurch viele Vorteile verliert die einem die Anstellung und der Grenzgängerstatus bringt, aber vielleicht hat ja schon einer diesen Schritt mal gemacht oder weiß er beinhalten würde.

Klar ist bei vollem home office in DE würde die Sozialversicherung nach DE wechseln, aber kann man das vorher regeln?

Wird man in Lux versteuert und muss dann die Steuern voll in DE nachzahlen? D.h. man wäre bis zur Steuerrückzahlung aus Lux erstmal doppelt besteuert? (War bei mir mal der Fall bei einer Entsendung aus DE nach Lux. Steuer kam erst 4 Jahre später aus Lux zurück, aber wahrscheinlich gab es eventuell einen besseren Weg den ich nicht kannte, oder so.)

Gibt es sonst noch etwas außer Steuern und Sozialversicherung dass ich vergessen habe?

Ich weiß, dass ich weiterhin freiwillig in die Lux Rentenkasse einzahlen kann, was ich wahrscheinlich auch machen werde.

Natürlich könnte ich mir auch einen Job in DE suchen, aber ich liebe meinen Job und den gibt es so nicht oft und home office ist perfekt machbar.

Danke schonmal im Voraus für eure Antworten.

Gruss


Profilbild von
Saar74
41 Messages

Offline

2 Monaten  ago  

Ich denke, das ist eine Frage für den Arbeitgeber. Ich kenne bisher keinen AG der HomeOffice über die 25% Sozialversicherungsgrenze gewährt. 

Für den Lux AG bedeutet das ja, er muss die Sozialversicherung in D abführen. Denke nicht das ein AG das machen wird....

Aber evtl. gibts ja welche...

Auch könnte es sein das Steuern direkt in D zu zahlen sind... Ist aber eine interessante Frage

 

 


Profilbild von
info
3190 Messages

Offline

2 Monaten  ago  

Sehe ich auch so, zuerst mal den Arbeitgeber ansprechen da er ja deutlich höhere Arbeitgeberanteile an die deutschen Sozialversicherungen abführen müsste und es bedeutet auch einen zusätzlichen Aufwand für die Personalabteilung.

Steuer fällt nur einmal an, die geht ja dann sofort nach Deutschland.


Profilbild von
Sensei
2 Messages

Offline

2 Monaten  ago  

Danke für die Antworten, mal schauen was der AG sagt. 


Profilbild von
ralfpae
4 Messages

Offline

2 Monaten  ago  

Guten Morgen,

 

es gibt schon Bemühungen einen solchen Vorgang zu unterstützen, welche Konsequenzen es hätte für den wechselnden kann man erarbeiten.

- Der AG muss ihn in Luxemburg in der SV abmelden

- Der AG muss ihn in Deutschland anmelden

- Steuerlich am besten im Voraus die Steuer in Luxemburg freistellen lassen und nach Deutschland abführen, ansonsten wird es ein hoher Betrag für den Arbeitnehmer

- Kindergeld / Unterschiedsbeträge und andere Familienzulagen sollten m.E. in Luxemburg wegfallen und müssten aus Deutschland gezahlt werden

- Arbeitet ein Partner in Luxemburg und der andere würde in Deutschland SV Pflichtig werden wäre der Progressionsvorbehalt bei der Steuererklärung noch zu berücksichtigen

- Prüfung wie das mit einer freiwilligen Rentenversicherung in Deutschland ist

Nachteile für Luxemburg: Rentenkasse leidet

Nachteil für Deutschland: weniger Kaufkraft in der Grenzregion, evtl. Arbeitnehmer die Home Office machen können aus der Region wegziehen, Zahlung von Sozialleistungen, Abschlagzahlungen, wie Energie etc. aus Deutschland

Vorteil für alle Arbeitnehmer: freie Straßen

Vielleicht kann ein Steuerberater hier noch weitere Punkte posten. 

 

Viele Grüße

Ralf

 


Profilbild von
ralfpae
4 Messages

Offline

2 Monaten  ago  

ich denke schon das es ein gangbarer Prozess wird um Fachkräfte zu behalten, ansonsten werden die insbesondere junge Mitarbeiter direkt nach Deutschland gehen.