icon recherche
Forum / Steuern und Finanzen

Grenzsteuersatz nach einmaliger Abfindung  

Profilbild von
pino
2 Nachrichten

Offline

vor 2 Monaten   

Hallo liebes Forum,

wegen einer (einmaligen) Abfindung in 2019 wurde mir nach der Steuererklärung für das Jahr auch für das Restjahr 2020 der wesentlich höhere Grenzsteuersatz in der Lohnsteuerkarte angegeben. Nach meinen Berechnungen dürfte der mit dem neuen, wesentlich niedrigeren,Gehalt ungefähr nur die Hälfte sein.  Hat von euch schon jemand die Erfahrung gemacht, wann der angepasst wird und was man gegebenen Falls tun muß? In meinem Begleitschreiben zur Einkommenensteuererklärung hatte ich explizit auf diese einmalige Position hingewiesen und gebeten, dies bei der Kalkulation des Steuersatzes zu berücksichtigen.

Vielen Dank für eure Hinweise

 


0 nützlich Abstimmung
Profilbild von
Vera79
1042 Nachrichten

Offline

vor 2 Monaten   

Ich habe die Situation auch schon ein paar mal gehabt und meine Erfahrung ist: Hingehen zum Steueramt, die Situation dem entsprechenden Sachbearbeiter detailliert erklären und gemeinsam eine Lösung finden. Hat bisher - bis auf eine Ausnahme - immer funktioniert.


0 nützlich Abstimmung
Profilbild von
pino
2 Nachrichten

Offline

vor 2 Monaten   

Prima, herzlichen Dank. Wird aktuell zwar schwierig sein, aber einen Versuch ist es wert.


0 nützlich Abstimmung
Profilbild von
LuxusFux
337 Nachrichten

Offline

vor 2 Monaten   

Du kannst auch über das bekannte Formular den Steuersatz rückwirkend ändern lassen, am besten parallel deinen zuständigen Sachbearbeiter anrufen. Ich konnte ihr das Formular dann zusätzlich noch per Email senden mit gewünschtem Startdatum. 3 Tage später neue Karte. 


0 nützlich Abstimmung