icon recherche
Forum / Steuern und Finanzen

Steuererklärung von 2017 noch möglich  

Profilbild von
Mathias Leuck
1 Nachrichten

Offline

vor 6 Monaten   

Hallo,

ich müsste die Steuererklärung für 2017 noch nachträglich in Luxemburg einreichen

Hintergrund ist, das ich in Deutschland das Baukindergeld beantragen möchte, und für 2017 noch einen Nachweis benötige.

Ab 2018 habe ich die Erklärung gemacht, vorher allerdings nicht (Junggeselle),

Ist das einfach machbar?


0 nützlich Abstimmung
Profilbild von
info
2856 Nachrichten

Offline

vor 6 Monaten   

leider nein, die 2017 hättest du bis 31.12.2018 abgeben müssen:

https://guichet.public.lu/de/citoyens/impots-taxes/activite-salariee-non-resident/declaration-revenu-non-resident/decompte-annuel.html

"

Fristen

Der Antrag auf Lohnsteuerjahresausgleich ist bis spätestens 31. Dezember des Jahres, das auf das Steuerjahr folgt, beim Steueramt RTS Nicht-Gebietsansässige einzureichen."


0 nützlich Abstimmung
Profilbild von
DionMoloch
2 Nachrichten

Offline

vor 5 Monaten   

Ich hatte dasselbe Problem, konnte die BaFa jedoch mit der Lohnabrechnung zufrieden stellen, hat mich nur 1-2 Telefonate gekostet


0 nützlich Abstimmung
Profilbild von
Ste284
5 Nachrichten

Offline

vor 2 Monaten   

Hallo zusammen,

 

ich muss das Thema nochmal aufgreifen. Stehe vor gleichem Problem. Habe aber nichtmal mehr die Lohnabrechnungen von 2017. Hat jemand eine Idee wie man das lösen kann. Bzw. wo ruft man am besten für eine kompetente Auskunft an? Die Hotline hat da eher weniger Hilfe geboten.

 

Danke und Gruß


0 nützlich Abstimmung
Profilbild von
abc123
498 Nachrichten

Offline

vor 2 Monaten   

beim arbeitgeber (ex), der hat doch die Lohnabrechnungen


0 nützlich Abstimmung
Profilbild von
Vera79
1066 Nachrichten

Offline

vor 2 Monaten   

Off topic: manchmal hilft mir mein "Oldschool-Ablagesystem" ungemein ... ist mir manchmal unverständlich warum man so wichtige Unterlagen "nicht mehr hat" ... 


0 nützlich Abstimmung
Profilbild von
Ste284
5 Nachrichten

Offline

vor 2 Monaten   

Habe die Sachen meistens drei Jahre im Oldschool Ablagesystem. Und 2017 ist dem  LockdownLangeweileModus zum Opfer gefallen. Was wäre denn, damit es dir nicht unverständlich ist, ein angemessener Aufbewahrungszeitraum?


0 nützlich Abstimmung
Profilbild von
info
2856 Nachrichten

Offline

vor 2 Monaten   

Mein Ablagesystem: Alles sammeln und komplett durch den scanner jagen, danach abspeichern und backup auf einer externe Festplatte machen. Zeitaufwand <5min und die sind doch immer drin.

Zu deinem Problem, hast du mal einfach auf deinen Rentenbescheid geguckt?


0 nützlich Abstimmung
Profilbild von
Ste284
5 Nachrichten

Offline

vor 2 Monaten   

Das klingt vernünftig. Einaml Jählich alles scannen und digital aufbewahren. Das sollte ich in Zukunft so angehen.

Zum Problem, der Rentenbescheid ist kein Dokument was zur Beantragung des Baukindergeld akzeptiert wird. Habe jetzt woanders gelesen, dass die Lohnsteuerbescheinigung für das Jahr 2017 auch akzeptiert werden könnte. Ich versuche es mal damit. Und für 2018 habe ich ja den Lohnsteuerbescheid.


0 nützlich Abstimmung
Profilbild von
Vera79
1066 Nachrichten

Offline

vor 2 Monaten   

@STE284: Das hängt vom Dokument ab. Ich hab mal geschaut: Für meine Lohnabrechnungen 5 Jahre. 


0 nützlich Abstimmung
Profilbild von
Ste284
5 Nachrichten

Offline

vor 2 Monaten   

Ok. 5 Jahre sollte ja machbar sein. Nimmt jetzt auch nicht soviel Platz weg. Allerdings habe ich die Lohnabrechnungen noch nie für irgendwas gebraucht. Also alle die älter als 3 Jahre sind. Und dann kann man sie ja trotzdem digitalisieren.

Zum Thema, und falls jemand in selber Situation steckt: Habe jetzt endlich jemanden am Telefon gehabt der mir Auskunft geben kann. Ein einfacher Lohnbescheid des entsprechenden Jahres reicht der KfW aus. Sollte dieser auf Französisch sein muss aber eine beglaubigte Übersetzung hinzugefügt werden.


0 nützlich Abstimmung
Profilbild von
info
2856 Nachrichten

Offline

vor 2 Monaten   

Nur als Hinweis, die Unterlagen sollten 10 Jahre aufbewahrt werden, das ist die maximale Frist die ein deutsches Finanzamt nachfordern kann.


0 nützlich Abstimmung