icon recherche
Forum / Steuern und Finanzen

Steuerkarte, zu wenig Netto?  

Profilbild von
Mango92
6 Nachrichten

Offline

vor 1 Monat   

Auf meiner Lohnabrechnung fehlen 166.50€ (zumindest laut Gehaltsrechner). Das ist genau die Differenz, die ich erhalte, wenn ich beim Gehaltsrechner das Kästchen für "Steuerkarte" anklicke.

Meine Steuerkarte habe ich vor einigen Monaten per Post zugeschickt bekommen gehabt und der Personalabteilung gegeben. Wenn ich richtig informiert bin, sollte die Personalabteilung den Rest erledigen. Ist hier etwas schiefgelaufen, oder gibt es hier von meiner Seite aus noch was zu tun?

Zur Info: Ich arbeite in Luxemburg, wohne in DE und bin single.

Bin für jeden Tipp dankbar. Schöne Weihnachtsfeiertage.

 


0 nützlich Abstimmung
Profilbild von
info
2845 Nachrichten

Online

vor 1 Monat   

Ist eh Ende Dezember und du kannst dich ja schon mal um deine Steuererklärung kümmern, dann wird es ja eh final berechnet vom Finanzamt.


0 nützlich Abstimmung
Profilbild von
Mango92
6 Nachrichten

Offline

vor 1 Monat   

Ja, die Frage ist, ob es von meiner Seite aus noch etwas zu tun gibt? 

Ich war bisher der Meinung, dass sich eine Steuererklärung nicht wirklich lohnt in Luxemburg, da man wenig absetzen kann und einer der größeren Kostenpunkte, die Fahrtkosten, direkt verechnet werden.


0 nützlich Abstimmung
Profilbild von
info
2845 Nachrichten

Online

vor 1 Monat   

Du musst auf der Steuerkarte 2021 prüfen ob alle Angaben richtig sind und ich finde die Möglichkeiten was abzusetzen in Luxemburg sogar besser als in Deutschland.


0 nützlich Abstimmung
Profilbild von
transfrontalier123
8 Nachrichten

Offline

vor 1 Monat   

In den allermeisten Fällen rechnet es sich eine Steuererklärung zu machen, wenn du das ganze Jahr in Lux gearbeitet hast.

Ohne Anspruch auf Vollständigkeit kannst Du absezten:

Haftpflichtversicherung

Lebensversicherungen

Altersvorsorge

Kfz-Haftpflicht

Sparpläne zur Altersversorge 

Kreditzinsen

Spenden

Gruss


0 nützlich Abstimmung
Profilbild von
info
2845 Nachrichten

Online

vor 1 Monat   

Bausparen

Zusatzkrankenversicherungen und Zusatzpflegeversicherungen

Haftpflichtversicher (hier geht alles, vom KfZ-Haftpflich über Privathaftpflicht usw)


0 nützlich Abstimmung
Profilbild von
Mango92
6 Nachrichten

Offline

vor 1 Monat   

Super, herzlichen Dank für die vielen Infos!

Wie kann ich das denn am besten rausfinden, ob alles korrekt eingetragen ist? Offensichtlich ja nicht, sonst würden die 166€ ja nicht fehlen, allerdings liegt die Lohnsteuerkarte ja bei der Personalabteilung...

 

Schöne Weihnachtsfeiertage!


0 nützlich Abstimmung
Profilbild von
info
2845 Nachrichten

Online

vor 1 Monat   

An welchem Datum hast du die Steuerkarte denn abgegeben?


0 nützlich Abstimmung
Profilbild von
Mango92
6 Nachrichten

Offline

vor 1 Monat   

Ich meine im Oktober, in der November Abrechnung wurde die KM Pauschale zumindest schon korrekt eingetragen. Das geht wohl ohne vorliegender Lohnsteuerkarte nicht.


0 nützlich Abstimmung
Profilbild von
Mango92
6 Nachrichten

Offline

vor 1 Monat   

Vlt. ist das ja etwas aufschlussreicher: Von der Personalabteilung wurde mir noch folgende Berechnung geschickt, ein Gehaltsrechner ähnlich wie dem hier bei Die Grenzgänger: https://www.bdo.lu/en-gb/microsites/salary-simulator/home/elements

Die Berechnung die mir von der Personalabteilung geschickt wurde, entspricht in etwa dem Netto, wenn man beim Grenzgänger Rechner den Haken bei "Steuerkarte" weglässt (5o00 Brutto, 214,50€ Abzüge, Alleinstehend, in DE wohnend).

Ist der Die Grenzgänger Rechner eventuell falsch? Beziehnungsweise gibt es wirklich einen Steuervorteil, wenn man eine Steuerkarte hat? Wo die Steuervergünstigung herkommen soll erscheint mir sowieso nicht ganz klar.

Da man hier keine Bilder hochladen kann, leider nur als Text.

Brut Mensuel: 5000,00

AM-Nature: -140,00

AM-Especes: -12,50

Assurance pension: -400,00

Semi-brut: 4.447,50

Moderations/Abbattements: -214,50

Imposable: 4.233,00

Impots: -802, 90

Assurance dependance: -62,50

Moderations/Abattements: +214,50

Net apres impots: 3582,10


0 nützlich Abstimmung
Profilbild von
Mango92
6 Nachrichten

Offline

vor 1 Monat   

Der "Fehler" steckt hier drin:

Impots: -802, 90

anstatt (laut Die Grenzgänger Rechner): -635,00

Wenn man den Haken rauslässt, kommt man auch auf die -802,90€ ....


0 nützlich Abstimmung
Profilbild von
info
2845 Nachrichten

Online

vor 1 Monat   

Ich denke das es daran liegt das du ja offensichtlich spät 2020 in Luxemburg angefangen hast und du die mindest Anzahl Arbeitstage mit einer durchgehenden Beschäftigung in Luxemburg nicht erreichst. Du solltest dich über die steuerlichen Besonderheiten informieren die im ersten Jahr gelten wenn es zu einer xy Quote in Deutschland/Luxemburg kommt.


0 nützlich Abstimmung