icon recherche
Gesellschaft

112 Millionen-Euro-Bau: Luxemburgs neue Nationalbibliothek feierlich eröffnet

Nach fünfjähriger Bauzeit ist das neue Gebäude auf dem Luxemburger Kirchberg jetzt für das Publikum geöffnet.

Veröffentlicht par Eddy Thor die 02/10/2019 | 550 Ansichten

Nach fünf Jahren fertig: Luxemburgs neue Nationalbibliothek- für 112 Millionen Euro (Fotos: BnL)

Am Montag, den 30. September 2019, wurde das neue Gebäude der Bibliothèque nationale du Luxembourg (BnL) in Luxemburg-Kirchberg unter der Schirmherrschaft von François Bausch, Minister für Mobilität und öffentliche Arbeiten, Sam Tanson, Kulturminister, Monique Kieffer, Direktorin der Bibliothèque nationale du Luxembourg, und Jean Leyder, Direktor der Administration des bâtiments public eingeweiht.

Es waren Verteter von 11 Nationalbibliotheken in Europa dabei, insbesondere die Bibliothèque nationale de France, die Deutsche Nationalbibliothek, die Königliche Bibliothek Belgiens, die Königliche Bibliothek der Niederlande und die Schweizerische Nationalbibliothek. Der CEO der British Library, Roly Keating, derzeit Präsident der CENL (Conference of European National Librarians), hielt einen bemerkenswerten Vortrag zum Thema “Building Libraries for the future”.

Das neue BnL bündelt alle seine dokumentarischen Sammlungen und Dienstleistungen an einem Standort. Der Neubau löst endgültig die strukturellen Probleme der Nationalbibliothek im Zusammenhang mit den Defiziten ihrer alten Infrastruktur. Sie verfügt über die notwendige Ausrüstung, um ihre nationalen Missionen in ihrer Eigenschaft als Kuratorin des schriftlichen Erbes der Nation, für das sie verantwortlich ist, und als zentrale Dokumentationsplattform des Landes wahrzunehmen.

Die ersten Grabungen wurden im Juni 2014 durchgeführt. Nach mehr als 10 Jahren Planung, 5 Jahren Bauzeit und 4 Monaten Umzug für mehr als 40 Kilometer Dokumente wird das neue BnL am Dienstag, den 1. Oktober 2019, um 14 Uhr seine Pforten für die Öffentlichkeit öffnen.

Die Öffnungszeiten der Nationalbibliothek wurden verlängert: Dienstag bis Freitag von 10.00 bis 20.00 Uhr und Samstag von 10.00 bis 18.00 Uhr.
Alle BnL-Dienstleistungen werden wieder einsatzbereit sein, einschließlich Dokumentendarlehen und -rückgaben, Beratungen vor Ort, internationale Kredite und kostenlose Registrierungen.
Neben dem bestehenden Angebot gibt es auch neue Dienstleistungen in Luxemburg, wie z.B. automatische Selbstausleihe, 24-Stunden-Rückgabe, Beratung wertvoller Sammlungen in einem speziellen Lesesaal, 11 Gruppenräume, ein Musikzimmer und Audiokabinen.
Alle diese Zimmer können über die Website https://booker.bnl.lu fernbestellt werden.

In seinem neuen Gebäude beherbergt das BnL mehr als 1,8 Millionen physische Dokumente aus allen Wissensgebieten. 200.000 Bücher internationaler und luxemburgischer Herkunft sind im Lesesaal direkt zugänglich.

Konferenzräume, Schulungsräume, ein kleines Amphitheater und ein Ausstellungsraum ermöglichen es dem BnL, sein Angebot an Weiterbildungs-, Kultur- und Bildungsaktivitäten zu erweitern.

Von Oktober bis Dezember 2019 befindet sich die BnL in der Testphase, um ihre neuen Dienstleistungen zu evaluieren und ihr Angebot bei Bedarf anzupassen.
Es lädt seine Benutzer ein, die neue Bibliothek zu erkunden und die vielen ihnen zur Verfügung stehenden Dienste zu testen.

Am Wochenende vom 5. bis 6. Oktober 2019 findet ein Tag der offenen Tür mit selbstständigen Führungen, Lesungen, Workshops und Präsentationen, Konzerten und Aktivitäten für Jugendliche und Erwachsene statt.

Der monumentale Neubau auf dem Kirchberg wurde von dem Münsteraner Architekturbüro Bolles und Wilson realisiert und hat rund 112 Millionen Euro gekostet.
Der Neubau war nötig geworden, weil das alte Gebäude der Nationalbibliothek, ein ehemaliges Jesuitenkolleg in der Innenstadt, zu klein und auch technisch nicht mehr zeitgemäß war. (Fotos: BnL)

 

Zweimal die Woche , Erhalten Sie den kostenlosen Newsletter von diegrenzgaenger.lu

Anderswo im Internet