icon recherche
Gesellschaft

A 64: Falschfahrer verursacht Unfall

Und wieder ist es passiert: Auf der A64 unweit des deutsch-luxemburgischen Grenzübergangs war ein Falschfahrer unterwegs. Eine Irrfahrt mit Folgen.

Veröffentlicht par KaptanListe die 09/01/2013 | 2.163 Ansichten

Auf der A 64 hat ein Falschfahrer am frühen Mittwochmorgen einen Unfall verursacht!
Das meldet der SWR und bezieht sich dabei auf eine Meldung der Autobahnpolizei Schweich.

Der 41-Jährige war demnach mit seinem in Luxemburg zugelassenen BMW auf der falschen Fahrseite der Autobahn in Richtung Luxemburg unterwegs als er unweit der Grenze in Höhe des Parkplatzes Markusberg mit einem LKW kollidierte.
Rettungkräfte brachten den leicht verletzten Geisterfahrer ins Krankenhaus, wo er nach einer ersten Untersuchung dann flüchtete.
Offenbar wollte er damit vor der Polizei flüchten, bevor diese ihn verhören konnte.
Dem Bericht zufolge konnten ihn die Beamten jedoch nach kurzer Zeit stellen und auch einen Bluttest bei dem Mann durchführen um zu klären, ob bei der Irrfahrt Alkohol im Spiel war.
Der Sachschaden ist mit rund 100.000 Euro in jedem Falle stattlich.

Da bisher nicht geklärt ist, wo genau der Falschfahrer auf die A 64 aufgefahren ist, sucht die Autobahnpolizei Schweich (Telefon 06502/91650, pastschweich@polizei.rlp) nach Zeugen.

Auf der A 64 war es in letzter Zeit vermehrt zu Geisterfahrten gekommen.

Einen neuen Thread zu dem Thema gibt es hier.
 
 

Zweimal die Woche , Erhalten Sie den kostenlosen Newsletter von diegrenzgaenger.lu

Anderswo im Internet