icon recherche
Gesellschaft

Achtung Grenzgänger: Ab Montag Maskenpflicht in Luxemburg

Luxemburgs Corona-Exit beginnt am 20. April - aber mit strengen Vorschriften.

Veröffentlicht par Eddy Thor die 16/04/2020 | Aktualisiert die 17/04/2020 | 14.124 Ansichten
comments5 Kommentare

Ab Montag gilt in Luxemburg Mundschutz-Pflicht überall dort, wo der Abstand von zwei Metern nicht eingehalten werden kann.
Das hat Luxemburgs Premierminister Xavier Bettel am Mittwoch bekannt gegeben.
Demnach gehören dazu beispielsweise der ÖPNV, Einkaufen oder Bankgeschäfte.

Xavier Bettel versicherte in der Pressekonferenz, dass genügend Masken vorhanden seien, um die Menschen in den kommenden Tagen zu versorgen. Zwischen sechs und sieben Millionen Masken seien vorrätig, die Verteilung in Luxemburg beginne am Donnerstag.

Keine Maske = Strafe

“Es sind Sanktionen vorgesehen für Leute, die sich nicht an die Regeln halten, die heute aufgestellt wurden”, so Bettel. Es gebe bei den Masken Strafgelder in der Größenordnung um 145 Euro.

Da ab Montag in Luxemburg auch die Baustellen wieder Starten dürfen, ist das Thema Masken auch für den Sektor ein großes Thema.
Viele Handwerks-Firmen aus Deutschland sind im Großherzogtum tätig.

Durch Solidarität und Vorsichtsmaßnahmen solle eine zweite Welle vermieden werden, betonte auch die luxemburgische Gesundheitsministerin Paulette Lenert.

 

Gesundheitsministerin Paulette Lenert und Premierminister Xavier Bettel am Mittwoch

Luxemburgs Exit startet am 20. April

In einer ersten Phase der am Mittwoch beschlossenen „Exit-Strategie“ soll unter anderem am kommenden Montag der Bausektor seine Aktivitäten wieder aufnehmen können.
Außerdem dürfen Geschäfte, wie zum Beispiel Baumärkte, wieder öffnen.
Auch Wertstoffhöfe können wieder angefahren werden.

Zweimal die Woche , Erhalten Sie den kostenlosen Newsletter von diegrenzgaenger.lu

Anderswo im Internet

Luxi
140 Kommentare
Vor 5 Monaten

Da die Verteilung der Masken an die Haushalte direkt erfolgen soll, frage ich mich gerade, ob da auch eine Loesung fuer Grenzgaenger gedacht wurde. In den diversen Berichten ist leider nichts dazu zu finden...

Lisa Kunz
1 Kommentare
Vor 5 Monaten

Eigentlich müssten auch alle Betriebe die noch offen sind damit ausgestattet werden. Nicht nur Privathaushalte.

ondskapt
374 Kommentare
Vor 5 Monaten

Du benötigst ja keine Maske, ein Schal oder ähnliches reicht auch aus.
Entweder liefert dein AG dir eine Maske oder man muss sich eben selber mit zB einem Schal helfen.

ondskapt
374 Kommentare
Vor 5 Monaten

@ Lisa Kunz:
Unternehmen können Masken kostenlos abholenLUXEMBURG – Die Regierung stellt auch Unternehmen und ihren Mitarbeitern kostenlos Masken zur Verfügung.
http://www.lessentiel.lu/de/luxemburg/story/unternehmen-konnen-masken-kostenlos-abholen-16946183
 

LuxBanker
37 Kommentare
Vor 5 Monaten

Leider ist ÖPNV zu pauschal formuliert. Ich benutze die Linie 410 und die Linie 16, in den Bussen befinden sich mit mir in der Regel zwischen 2 und max. 5 Personen, d.h. der Abstand von 2 Metern und mehr wird locker eingehalten. Dennoch trage ich natürlich eine Maske, denn ich will mich nicht auf eine Diskussion mit der Lux. Polizei einlassen.