icon recherche
Gesellschaft

Akw Cattenom akut terrorgefährdet

Greenpeace hat wegen einer möglichen Terrorgefahr gefordert, die beiden französischen Atomkraftwerke in Cattenom und Fessenheim abzuschalten. Im November war es erneut zu Drohnenflügen gekommen.

Veröffentlicht par KaptanListe die 26/11/2014 | 1.495 Ansichten

Greenpeace warnt vor einer Terrorgefahr für französische Atomkraftwerk und hat die französische Regierung aufgefordert, die Atomkraftwerke Cattenom und Fessenheim darum vorübergehend abzuschalten.

Hintergrund ist die Tatsache, dass es wiederholt zu Flügen unbekannter Drohnen über den Atommeilern gekommen ist – insgesamt wurden rund 30 Aktivitäten verzeichnet.

Es sei offensichtlich, dass die Sicherheitsbehörden diese Flüge weder aufklären noch verhindern könnten.

Eine Studie belege zudem, dass französische AKW durch Drohnenangriffe „verwundbar“ seien.
Die Risikoanalyse geht von der Annahme aus, dass eine kriminell motivierte Gruppe hinter den Drohnenüberflügen der letzten 2 Monate in Frankreich stecken könnte.

Der saarländische Umweltminister Reinhold Jost (SPD) hat in einem Interview mit dem Saarländischen Rundfunk indes erneut bekräftigt, dass das Atomkraftwerk Cattenom vom Netz genommen werden soll.
„Ich stelle fest, dass wir in Cattenom per se Nachhol- und Nachrüstbedarf haben“, so Jost.
„Wir haben feststellen müssen, dass Catenom, im Vergleich zu beispielsweise deutschen Atomkraftwerken, mit geringerem Sicherheitsniveau ausgestattet ist”, betonte der Minister.
 

Zweimal die Woche , Erhalten Sie den kostenlosen Newsletter von diegrenzgaenger.lu

Anderswo im Internet