icon recherche
Gesellschaft

Beda-Markt abgesagt

Cotona führt auch in der Großregion zur Absage von größren Veranstaltungen. Auch Luxemburg ist betroffen.

Veröffentlicht par Eddy Thor die 05/03/2020 | 672 Ansichten

Immer mehr Großveranstaltungen müssen wegen des Corona-Virus abgesagt werden.

Die Zahl der Coronavirus-Fälle hat sich seit Freitag letzter Woche in Deutschland verdoppelt.
Das Gesundheitsamt des Eifelkreises hat daher am Montag Nachmittag die Empfehlung herausgegeben, alle Veranstaltungen abzusagen oder zu verschieben.

Kein Beda-Markt in diesem Jahr

Im Rahmen einer kurzfristig anberaumten Besprechung im Bitburger Rathaus haben alle Verantwortlichen des Beda-Marktes 2020 einvernehmlich die Entscheidung getroffen, diese wichtigste regionale Ausstellung von Handel, Handwerk, Gewerbe und Landwirtschaft abzusagen.
“Wichtig ist jetzt, dass wir die erste Welle der Erkrankung möglichst gering halten, damit Krankenhäuser und das Gesundheitssystem nicht von einer Vielzahl an Coronafällen überrollt werden. So behalten wir im Fall des Ausbruchs des Virus die Kontrolle”, betont Landrat Joachim Streit.
Wenn die Voraussetzungen stimmen, könnte das 1. September-Wochenende 2020 mit dem Autofestival und dem Gäßestrepperfest um die Säulen des Beda-Marktes ergänzt und damit zu einer adäquaten Großveranstaltung aufgewertet werden.
“Wir bedauern das sehr und allen ist bewusst, dass die regionale Wirtschaft ohne den Beda-Markt Einbußen erleiden wird. Aber aus sicherheitspolitischen Aspekten und zum Schutz unserer Bevölkerung ist die Absage zum jetzigen Zeitpunkt unumgänglich”, so Bitburgs Bürgermeister Joachim Kandels:
Der Beda-Markt sollte vom 20. bis 22. März stattfinden und hat Jahr für Jahr rund 40.000 Besucher.
Die Veranstalter haben einen Ersatztermin im Auge – und zwar am ersten September-Wochenende.

Kein Relais pour la vie

Auch in Luxemburg werden die ersten Veranstaltungen gestrichen.
So findet derRelais pour la vie am 21. und 22. März in der Coque nicht statt.
Die Fondation Cancer sagte die Wohltätigkeitsveranstaltung, einen jährlich stattfindenden Spendenlauf gegen Krebs, wegen der Corona-Epidemie ab.
An der Veranstaltung nehmen tausende Personen Leute teil, darunter auch solche mit geschwächtem Immunsystem. Die Sorge der Veranstalter besteht darin, dass diese bei einer Großveranstaltung mit dem Corona-Virus in Kontakt kommen könnten.

Wer in den nächsten Wochen den Besuch einer Veranstaltung geplant hat, sollte sich zuvor in jedem Fall vergewissern, ob diese auch stattfindet.

 

Zweimal die Woche , Erhalten Sie den kostenlosen Newsletter von diegrenzgaenger.lu

Anderswo im Internet