icon recherche
Gesellschaft

Cattenom: Betreiber will investieren und Laufzeit verlängern

Nicht nur Bürger, sondern auch Politiker der Großregion fordern eine baldige Abschaltung des Pannenmeilers Cattenom. Doch der Betreiber EDF hat da ganz andere Pläne...

Veröffentlicht par KaptanListe die 14/03/2013 | 1.267 Ansichten

Wenn es nach EDF, dem Betreiber des Atomkraftwerkes Cattenom geht, soll der Meiler bis mindestens 2052 am Netz bleiben.
Das gab Guy Catrix am Mittwoch bei der Bilanz-Pressekonferenz bekannt.
Dafür will EDF in den nächsten zehn Jahren bis zu 4 Milliarden Euro investieren.

Vermutungen für eine frühere Abschaltung des elsässischen Kraftwerkes basieren auf Plänen der französischen Regierung.
Doch von einem frühzeitigen Abschalten will Guy Catrix – ihm seien keine derartigen Pläne bekannt.
Cattenom sei in einem guten Zustand und hätte kürzlich eine Verlängerung der Laufzeit erhalten.
Damit geht EDF davon aus, dass die vier Kraftwerksblöcke über das eigentlich vorgesehene Alter von 40 Jahren hinaus weiterlaufen werden.

In Cattenom, das nur wenige Kilometer Luftlinie von den Grenzen zu Deutschland, Belgien und Luxemburg entfernt liegt, gab es immer wieder Zwischenfälle. Unter anderem haben Rheinland-Pfalz und das Saarland gefordert, den Meiler wegen Sicherheitsmängeln stillzulegen.

Reaktorblock 4 bleibt vorerst wegen einer Generalüberprüfung vom Netz.
Die Überprüfung des Reaktors dauert rund drei Monate.

Die EU-Stresstests hatten dem AKW in Lothringen katastrophale Ergebnisse beschert.
Pikant: Eine Überprüfung der internationalen Atomenergiebehörde im Jahr 2011 hatte ans Licht gebracht, dass Cattenom nicht genügend Zeit für die Weiterbildung ihrer Mitarbeiter ausgibt.

Eine Diskussion im Forum zu Thema Cattenom gibt es hier.
 

 

Zweimal die Woche , Erhalten Sie den kostenlosen Newsletter von diegrenzgaenger.lu

Anderswo im Internet