icon recherche
Gesellschaft

Cattenom im Fokus der internationalen Atomenergiebehörde

Viele Menschen in der Großregion sehen in dem immer wieder durch Störfälle in die Medien geratene Atomkraftwerk Cattenom eine akute Gefahr.

Veröffentlicht par KaptanListe die 12/10/2011 | 1.158 Ansichten

Ein Expertenteam der internationalen Atomenergiebehörde IAEA in Wien wird ab em 14. November drei Wochen lang das Atomkraftwerk Cattenom unter die Lupe nehmen und auf seine Sicherheit überprüfen.

Das OSART (“Operational Safety Assessment Review Team”) besteht aus drei bis vier Inspektoren sowie 15 weiteren Mitarbeitern, die die Mission ein Jahr vorbereitet haben.

In Frankreich findet jedes Jahr in einer der 19 Atomanlagen mit insgesamt 58 Reaktoren eine detaillierte Untersuchung statt.
Die letzte Prüfung dieser Art hat 1994 im lothringischen Cattenom stattgefunden.

Dabei dürfen sich die Inspektoren völlig frei im Akw bewegen.
Die Anlage wird unter zehn Gesichtspunkten überprüft, die erfahrungsgemäß sehr kritisch ausfallen  – und daher bei den Betreibern der Akw eher unbeliebt sind, da meist Nachkontrollen anfallen.
Eine zweite Überprüfung des OSART von Cattenom in 18 Monaten steht bereits jetzt fest.
Untersucht werden unter anderem die Verwaltung der Anlage, Technik oder die Kontrollzentren. Auch der Strahlenschutz wird eingehend getestet.

Zur Internetseite des Akw Cattenom geht es hier entlang.
  

 

 

Zweimal die Woche , Erhalten Sie den kostenlosen Newsletter von diegrenzgaenger.lu

Anderswo im Internet