icon recherche
Gesellschaft

Drogendealer auf Luxemburger Autobahnraststätten

Viele Grenzgänger steuern die Autobahnraststätten in Luxemburg regelmäßig an, um zu tanken. Offenbar scheint leider auch die Drogenkriminalität an den Raststätten immer größer zu werden.

Veröffentlicht par KaptanListe die 07/10/2009 | 1.607 Ansichten

p>strong>Drogendealer auf Luxemburger Autobahnraststätten /strong>/p>
!–IFTS_NO_PARSE–> !– begin ad tag (tile=2) –>
div id=”tag_doubleclick_article”>script type=”text/javascript” language=”JavaScript”>/script>’);
/script> script type=”text/javascript” src=”http://ad.fr.doubleclick.net/adj/Wort.lu/letzebuerg/inartikel_imu;tile=2;sz=300×250,ord=5268819066792505?” language=”JavaScript”>/script> !– house ad –>noscript>a href=”http://ad.fr.doubleclick.net/jump/Wort.lu/letzebuerg/inartikel_imu;tile=2;sz=300×250,ord=123456789?” target=”_blank”>img src=”http://ad.fr.doubleclick.net/ad/Wort.lu/letzebuerg/inartikel_imu;sz=300×250,tile=2;ord=123456789?” width=”300″ height=”250″ border=”0″ alt=””>/a>/noscript> !– End ad tag –>/div>
p>!–IFTS_PARSE–> Die Luxemburger Polizei hat in der vergangenen Woche nach längerer Fahndung zwei niederländische Drogendealer verhaftet, die auf Luxemburger Autobahnraststätten Rauschgift in großen Mengen verkauften. Dabei stellten die Beamten unter anderem 214 Gramm Heroin und 50 Gramm Kokain sicher.br />
br />
Die beiden Dealer nordafrikanischer Herkunft besorgten sich die Drogen in den Niederlanden zu den dort üblichen Preisen und verkauften sie anschließend in Luxemburg mit deutlichem Gewinn. br />
br />
Als Umschlagplatz dienten dabei vor allem die Parkplätze Aire de Berchem und die Aire de Capellen. Die Abnehmer waren vorwiegend französische Rauschgiftkonsumenten und Dealer. Neben den Drogen beschlagnahmten die Beamten noch die Summe von 1440 Euro Bargeld und einen Personenwagen der Marke Audi A4./p>
p> /p>

Zweimal die Woche , Erhalten Sie den kostenlosen Newsletter von diegrenzgaenger.lu

Anderswo im Internet