icon recherche
Gesellschaft

Feuerdrama in Trier: 11 Verletzte

16 Wohnungen sind bei dem Großbrand zerstört worden.

Veröffentlicht par Eddy Thor die 06/02/2019 | 1.327 Ansichten

Ursache für den Großbrand ist vermutlich Brandstiftung - es gab bereits eine Festnahme. Foto: blaulicht-trier.de

Bei einem Feuer in einem Wohnhaus in Trier sind am Dienstagabend elf Menschen verletzt worden.

Der Brand brach in einer im ersten Stockwerk gelegenen Appartement-Wohnung aus.
Vor dem Übergreifen auf andere Gebäudeteile konnte das Feuer durch die Feuerwehren Trier und Ehrang gelöscht werden.

Sieben Bewohner mussten aufgrund von starker Rauchentwicklung in verschiedene Krankenhäuser gebracht werden, vier von ihnen wurden aufgrund eines Schocks vor Ort medizinisch behandelt.

16 Wohnungen sind vorerst nicht mehr bewohnbar, die Bewohner wurden durch die Feuerwehr betreut.

Brandstiftung: Mann festgenommen

Noch vor Ort konnte einer der Bewohner, ein 34-jähriger Mann, wegen des Verdachts der Brandstiftung festgenommen werden.
Die Ermittlungen der Kriminalpolizei Trier dauern an.
Die Schadenshöhe beläuft sich vermutlich auf ca. 100.000 Euro.

Im Einsatz waren etwa 80 Kräfte der Berufsfeuerwehr Trier, sowie der Löschzug Ehrang.
Außerdem waren neun Rettungs- und Krankenwagen des DRK und der Berufsfeuerwehr vor Ort, ebenso zahlreiche Kräfte der Polizei und Brandermittler der Polizei.

Zweimal die Woche , Erhalten Sie den kostenlosen Newsletter von diegrenzgaenger.lu

Anderswo im Internet