icon recherche
Gesellschaft

Gefälschte Medikamente in Luxemburg

In Europa tauchen aktuell immer mehr gefälschte Medikamente auf. Auch in Luxemburg sind sie im Umlauf.

Veröffentlicht par KaptanListe die 10/12/2009 | 997 Ansichten

Gefälschte Medikamente in Luxemburg

Immer häufiger ziehen Zollbeamte in der Grossregion gefälschte Medikamente aus dem Verkehr. Kein Präparat ist vor den Fälschern sicher. Von Antibiotika über Krebs- und Schmerzmittel bishin zu Präparaten gegen die Schweinegrippe.
Allein in der Zollstelle auf Findel in diesem Jahr bereits rund 30 Pakete mit verbotenem Inhalt gefunden. Dabei haben die Zollfahnder am Flughafen besonders diejenigen Pakete, deren Inhalt mit einem relativ hohen Wert notiert wurde, die jedoch ein sehr geringes Gewicht aufweisen, im Visier.

Die Folgen können fatal sein. In manchen Präparaten sei überhaupt kein Wirkstoff drin, andere wiederum seien schlichtweg falsch dosiert, so ein Experte des Zolls. Auch komme es vor, dass in den Medikamenten etwas enthalten sei, was nicht drin sein sollte.

Die EU- Kommission denkt nun über fälschungssichere Siegel auf den Packungen nach.

Zweimal die Woche , Erhalten Sie den kostenlosen Newsletter von diegrenzgaenger.lu

Anderswo im Internet