icon recherche
Gesellschaft

Im Einzelhandel steht unbefristeter Streik bevor

Die Gewerkschaft Verdi bereitet sich auf unbefristete Streiks im Einzelhandel vor. Betroffen sein sollen alle Bundesländer außer Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen-Anhalt.

Veröffentlicht par KaptanListe die 20/05/2009 | 858 Ansichten

Im Einzelhandel steht unbefristeter Streik bevor

Die Gewerkschaft Verdi bereitet sich auf unbefristete Streiks im Einzelhandel vor. “Zurzeit finden in vielen Regionen Urabstimmungen statt”, sagte die stellvertretende Verdi-Vorsitzende Margret Mönig-Raane der “Frankfurter Rundschau”. “Ab Mitte Juni planen wir mehrtägige und zum Teil unbefristete Streiks.” Dies betreffe alle Bundesländer außer Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen-Anhalt, fügte sie hinzu. Dort herrsche noch Friedenspflicht. Dem Bericht zufolge ist Verdi in den meisten Regionen mit einer Forderung von 6,5 Prozent mehr Geld für zwölf Monate in die Einzelhandelstarifrunde gestartet. Die Arbeitgeber haben demnach in den Verhandlungen in Nordrhein-Westfalen eine zweistufige Lohnerhöhung von 1,5 Prozent ab Dezember und 0,5 Prozent ab Januar 2011 angeboten. Der Tarifvertrag soll eine Laufzeit von zwei Jahren haben. In Nordrhein-Westfalen sollten laut “FR” heute Sondierungsgespräche stattfinden. Mönig-Raane signalisierte, dass ihre Gewerkschaft einen Abschluss von drei Prozent akzeptieren würde, wenn der Tarifvertrag eine Laufzeit von zwölf Monaten habe. “Wenn die Beschäftigten das für ein Jahr bekämen, wäre das okay”, sagte sie.

Zweimal die Woche , Erhalten Sie den kostenlosen Newsletter von diegrenzgaenger.lu

Anderswo im Internet