icon recherche
Gesellschaft

Klage gegen Cattenom

Hoffnung: Die rheinland-pfälzische Umweltministerin Ulrike Höfken will mit einer Klage erreichen, dass das französische AKW Cattenom abgeschaltet wird.

Veröffentlicht par KaptanListe die 26/08/2016 | 1.435 Ansichten

 

Das Land Rheinland-Pfalz will eine mögliche Klage gegen den Weiterbetrieb des französischen Atomkraftwerks Cattenom prüfen lassen.
Das gab die rheinland-pfälzische Umweltministerin Ulrike Höfken (Grüne) am Donnerstag bei einem Treffen mit kommunalen Vertretern in Trier bekannt.
“Wir wollen erreichen, dass Cattenom abgeschaltet wird”, so Höfken.

Zunächst wollen aber die Stadt Trier, der Landkreis Trier-Saarburg, der Landkreis Merzig-Wadern, das Land Rheinland-Pfalz und der saarländische Städte- und Gemeindetag  mittels zwei Gutachten klären, wer gegen wen vor welchem Gericht mit welchem Antrag klagen kann.
Auch sei unklar, ob das Land Rheinland-Pfalz oder betroffene Kommunen aus Rheinland-Pfalz, dem Saarland und dem benachbarten Luxemburg klagten.

Auch Triers Oberbürgermeister fand klare Worte: „Wir fühlen uns durch Cattenom bedroht“, so Wolfram Leibe.

Erst Anfamg August war es am Pannenmeiler Cattenom wieder zu einem Zwischenfall gekommen.

Ein kürzlich vorgestelltes sicherheitstechnisches Gutachten zeige, dass die vier Reaktoren der Anlage nicht den heute in Europa gültigen Sicherheitsstandards entsprechen und auch nicht auf dieses Niveau nachgerüstet werden kann.
Demnach ist Cattenom nicht ausreichend gegen Kernschmelzen und den Austritt von Radioaktivität ausgelegt.

Zur umfangreichen Diskussion über Cattenom in unserem Forum geht es hier entlang.
 

 

 

Zweimal die Woche , Erhalten Sie den kostenlosen Newsletter von diegrenzgaenger.lu

Anderswo im Internet