icon recherche
Gesellschaft

Luxemburg: Sieben Schweinegrippe-Impfzentren

Insgesamt sieben Schweinegrippe-Impfzentren sind für Luxemburg vorgesehen, um die erste Welle an Patienten gegen den H1N1-Virus zu behandeln.

Veröffentlicht par KaptanListe die 14/10/2009 | 2.519 Ansichten

Sieben Impfzentren im Grosherzogtum

Die aktuelle Impfkampagne wurde nun in Luxemburg ins Leben gerufen und richtet sich hauptsächlich an Risikopatienten. Das sind Menschen, die in Krankenhäusern, Kindertagesstätten arbeiten oder sonst im steten Kontakt mit Kindern stehen. Außerdem gehören Schwangere, Kinder sowie Menschen, die an chronischen Krankheiten leiden, dazu.  

Es wird  sieben Impfzentrenim Grosherzogtum geben, zwei davon in der Hauptstadtemburg. Die übrigen sind in Esch / Alzette, Differdange, Diekirch, Wiltz und Berbourg stationiert. Luxemburg Gesundheitsminister Mars Di Bartolomeo teilte mit: “Es gilt, so viele Menschen wie möglich, in kürzester Zeit zu impfen.”

Di Bartolomeo nahm am Montag an einer außerordentlichen Tagung der EU-Gesundheitsminister hinsichtlich der Influenza-Situation in Europa. Der Minister kündigte auch weitere Maßnahmen zur Grippe-Vorbeugung und Impfung-Programme an.

Während der Sitzung der EU-Gesundheitsminister erörterten die Minister drei der wichtigsten Punkte: die Kommunikation mit der Öffentlichkeit, die internationale Solidarität sowie die Zusammenarbeit. Mars Di Bartolomeo nutzte die Pressekonferenz auch, um seine geplanten Maßnahmen für Luxemburg bekannt zu geben.

Die Situation im Großherzogtum hat sich rasch verändert. Insgesamt 669 bestätigte Grippe-Fälle wurden seit Beginn der Epidemie registriert. Bisher sind jedoch alle Fälle der neuen Grippe glimpflich verlaufen.

Die Impfungen in Luxemburg beginnen am 27. Oktober.

Zweimal die Woche , Erhalten Sie den kostenlosen Newsletter von diegrenzgaenger.lu

Anderswo im Internet