icon recherche
Gesellschaft

Luxemburger Fahnder finden zwei Kilo Heroin

Die Luxemburger Polizei hat in Grevenmacher bei einer Fahrzeugkontrolle zwei Kilogramm Heroin beschlagnahmt. Der Zugriff war das Ergebnis langer Ermittlungen gegen den organisierten Drogenschmuggel. Insgesamt wurden vier Personen verhaftet.

Veröffentlicht par KaptanListe die 12/12/2011 | 1.292 Ansichten

Monatelang wurde ermittelt und geplant, jetzt schließlich schlug die Polizei zu: Unter der Leitung des zuständigen Untersuchungsrichters beschlagnahmte der “Service de Recherche et d’Enquête Criminelle” in Grevenmacher zwei Kilogramm Heroin aus einem in Luxemburg angemeldeten Auto.

Die Arbeit der Ermittler hatte ergeben, dass der in Luxemburg wohnhafte Drogenkurier bereits seit mehreren Monaten im Auftrag einer albanischen Tätergruppierung Drogenfahrten durchgeführt hat und dabei Heroin und Kokain im 2 stelligen Kilobereich von Holland über Luxemburg in die Schweiz transportierte.

Zeitgleich zu dieser Verhaftung wurden im Rahmen eines Rechtshilfeersuchen Durchsuchungen in Arlon durchgeführt, wo eine größere Summe an Drogengeldern beschlagnahmt wurde. Der albanische Auftraggeber wurde per europäischem Haftbefehl in Belgien verhaftet und an die luxemburgischen Behörden ausgeliefert.

Da ein Teil des beschlagnahmten Heroins für den luxemburgischen Markt bestimmt war, wurden in diesem Verfahren weitere Drogendealer und Drogenkonsumenten aus allen Schichten der Gesellschaft ermittelt. Die Polizei führte mehrere Hausdurchsuchungen durch und verhaftete vier Personen.

Zweimal die Woche , Erhalten Sie den kostenlosen Newsletter von diegrenzgaenger.lu

Anderswo im Internet