icon recherche
Gesellschaft

Merkel und Sarkozy in Saarbrücken

Zu den Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit am 3.Oktober in Saarbrücken wird neben Kanzlerin Merkel und Bundespräsident Köhler auch der französische Präsident Sarkozy erwartet.

Veröffentlicht par KaptanListe die 16/07/2009 | 824 Ansichten

Merkel und Sarkozy in Saarbrücken

Die offiziellen Feiern zum Tag der Deutschen Einheit (3. Oktober) sollen in diesem Jahr einen starken europäischen Akzent bekommen. Dies werde die Feiern in Saarbrücken von anderen Tagen der Deutschen Einheit unterscheiden, sagte der saarländische Ministerpräsident Peter Müller (CDU) am Donnerstag bei der Vorstellung des Festprogramms in Saarbrücken. Die Feiern zum Tag der Deutschen Einheit finden traditionell in dem Bundesland statt, das gerade den Vorsitz im Bundesrat innehat.

Spontane Zusage von Sarkozy

Bei dem Festakt soll neben Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Müller als amtierendem Bundesratspräsidenten auch der französische Staatspräsident Nicolas Sarkozy eine Rede halten. Er habe Sarkozy im Frühjahr bei einer europäischen Konferenz persönlich eingeladen, sagte Müller. Dabei habe Sarkozy «spontan zugesagt». Eine offizielle Bestätigung liege zwar noch nicht vor, aber man rechne mit einer positiven Antwort.

Bei einem großen Bürgerfest am 2. und 3. Oktober sollen sich in Saarbrücken auf einer Ländermeile die Bundesländer und auf einer Bundesmeile die drei Verfassungsorgane Bundestag, Bundesrat und Bundesregierung präsentieren. Darüber hinaus will sich das Saarland selbst mit den Partnern der Großregion SaarLorLux darstellen und dabei den Anspruch als europäische Modellregion unterstreichen.

Traditionelles Drachenbootrennen

Auf drei großen Showbühnen sollen neben überregional bekannten Künstlern wie Reamonn auch saarländische Stars wie Frank Nimsgern, Ingrid Peters und Nicole auftreten. Ein weiterer Höhepunkt soll das Drachenbootrennen der Bundesländer werden, das seit drei Jahren fester Bestandteil des Tages der Deutschen Einheit ist.

Insgesamt erwartet das Saarland an beiden Tagen bis zu 500 000 Besucher. Die Gesamtkosten bezifferte Müller auf etwa 1,5 Millionen Euro, wovon ein Drittel über Sponsoren abgedeckt werden soll. Rund eine Million Euro übernimmt das Land.

Zweimal die Woche , Erhalten Sie den kostenlosen Newsletter von diegrenzgaenger.lu

Anderswo im Internet