icon recherche
Gesellschaft

Mieten und Immobilienpreise in Luxemburg steigen

Die Preise für Appartements stiegen in Luxemburg um 4,1 Prozent und die Mietpreise um 8,07 Prozent in einem Jahr.

Veröffentlicht par KaptanListe die 24/06/2013 | 6.875 Ansichten

Diese Zahlen für das Jahr 2012 gaben die „Statec“ sowie die staatliche Beobachtungsstelle „observatoire de l’habitat“ Ende letzter Woche bekannt.

Der Anstieg der Kaufpreise für Wohnungen unterscheidet sich je nach Alter der Immobilie stark: So beträgt der Anstieg „nur“ 1,6 Prozent bei älteren und 8,7 Prozent bei neuen Appartements.

Weitaus dramatischer ist in dieser Folge der Anstieg der Mietpreise zu beobachten: Insgesamt stiegen die Mieten in Luxemburg in 2012 um 8,07 Prozent.

Hierbei ist zwischen den Vermietungen von Häusern und den Wohnungsvermietungen zu differenzieren.

Um 6,81 Prozent stiegen die Mietpreise für Häuser insgesamt. Dabei lag die Mietzinserhöhung bei Häusern mit 4 oder 5 Schlafzimmern mit 10,78 Prozent bzw 14,05 Prozent deutlich über dem Durchschnitt.

Bei den Wohnungsmieten erhöhten sich die Preise in 2012 durchschnittlich um 9,44 Prozent.

Spitzenreiter bei den Mietpreissteigerungen ist die Stadt Luxemburg. Hier werden für Appartements durchschnittlich 1.476 Euro und für  Einfamilienhäuser 2893 Euro Miete monatlich gezahlt, während im Osten des Landes die Preise um etwa 9 Prozent zurückgingen.

Ursache dieser Preissteigerungen ist das Fehlen freien Wohnraums. Im ersten Quartal 2013 gab es gut 20 Prozent weniger Angebot an Appartements als noch ein Jahr zuvor.

Diese Mietpreise haben mittelbar Einfluss auf die Preisentwicklung in Trier und den angrenzenden Kreis Trier – Saarburg  und die Grenzregion des Bitburger Landkreises. Das Bundesinstitut für Bau-,,Stadt- und Raumforschung führt Trier auf Platz 7 seiner 20 Städte umfassenden Liste der Städte mit den höchsten Mietpreissteigerungen 2007 -2012. Lag die jährliche Preissteigerung von 2007 -2012 bei 4,4 Prozent, so betrug sie 2012 7,7 Prozent und damit waren durchschnittlich im Jahr 2012 pro Quadratmeter Wohnraum 7,53 € zu zahlen.

Sollten Sie den offiziellen Mietspiegel der Stadt Trier zu Rate ziehen, denken Sie also daran, diese Steigerungen hinzuzurechnen, denn der Mietspiegel stammt aus dem Jahre 2010!

http://www.mietenberechner.net/trier2010/default.asp

Die Mietspiegel von Immobilienscout 24 oder der wohnungsboerse.net sind keine offiziellen Mietspiegel, sondern listen die in Ihren Portalen gemeldeten Mietwohnungen auf . In der Praxis sind Sie oftmals aussagekräftiger und einfacher zu in ihrer Anwendung.

http://www.wohnungsboerse.net/mietspiegel-Trier/6971

 

Quellen: http://observatoire.ceps.lu/index.cfm?pageKw=fiche_info_comp_loc

                 http://www.bbsr.bund.de/cln_032/nn_340546/BBSR/DE/Raumbeobachtung/AktuelleErgebnisse/WohnenImmobilien/mieten__12/Mietenentwicklung.html

 

Zweimal die Woche , Erhalten Sie den kostenlosen Newsletter von diegrenzgaenger.lu

Anderswo im Internet