icon recherche
Gesellschaft

Neues Webportal “SarLorLux”

Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer startet als Schirmherrin das Internetportal "Ich-will-SaarLorLux.eu", das von der Europa-Union Saar entwickelt wurde.

Veröffentlicht par KaptanListe die 07/04/2015 | 1.478 Ansichten

Beim kürzlich erfolgten Startschuss des neuen Internetportals „Ich will SaarLorLux“ in der Staatskanzlei erklärte Ministerpräsidentin Annegret Kramp – Karrenbauer: „Die Großregion SaarLorLux liegt im „Herzen Europas“ und ist in ihrer Vielfalt einzigartig.

Vor dem Hintergrund, dass über 200.000 Arbeitnehmer täglich über die Grenze pendeln, kommt der Großregion als wirtschaftliche Einheit eine immer bedeutendere Rolle zu.
Deshalb müssen wir die Menschen für die Chancen und Möglichkeiten, die die Großregion bietet, sensibilisieren.

Das Portal „Ich will SaarLorlux“ ist deshalb ein wichtiger Schritt, sich mit dem Thema Großregion weiter auseinanderzusetzen.
Es soll ein buntes M osaik an Meinungen und Stellungnahmen aus allen gesellschaftlichen Bereichen entwickelt werden.“
Der Europa – Union Landesvorsitzende Hanno Thewes fügte hinzu: „Das neue Internetportal ist eine Werbung für SaarLorLux, die einen nachhalten Effekt haben soll.

Ziel des Projektes „Ich will SaarLorLux“ ist es, für die Großregion im Internet und den sozialen Medien zu werben, um das Zusammengehörigkeitsgefühl der Menschen in SaarLorLux zu stärken.“
Auf dieser „Internetseite für alle“, die zweisprachig deutsch und französisch aufgebaut ist, können Bürgerinnen und Bürger ihre Meinung samt Portraitfoto einstellen, also aktiv mitmachen.
Daneben werden von besonderen Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens Videostatements eingeblendet.

Diese Seite wird ständig weiteren twickelt und um neue Videostatements ergänzt, die dann über soziale Medien, insbesondere facebook und youtube, weiter verbreitet werden. Dadurch kann die Seite immer wieder aktuell mit neuen Inhalten beworben werden.
Die Mittel dazu werden aus Spenden und Sponsorengeldern finanziert.
Beim Startschuss mit dabei waren auch Frank Eloy (SaarLB), Hanno Dornseifer (VSE) und Kim Pecina (peloba) als Vertreter der Hauptsponsoren, sowie Dr. Gerd Bauer für den Projektpartner Landesmedienanstalt.

Hier geht es zur Website ich-will-saarlorlux.eu

  

 

Zweimal die Woche , Erhalten Sie den kostenlosen Newsletter von diegrenzgaenger.lu

Anderswo im Internet