icon recherche
Gesellschaft

Pferdefleisch auch bei Ikea in Belgien

Lebensmittelinspektoren haben Pferdefleisch in für Ikea produzierten und äußrst beliebten Hackbällchen "Köttbullar" entdeckt. Zahlreiche Länder sind betroffen, darunter auch Belgien und Frankreich.

Veröffentlicht par KaptanListe die 25/02/2013 | 934 Ansichten

Tschechische Lebensmittelinspektoren haben in Hackfleischbällchen “Köttbullar” für Ikea Pferdefleisch entdeckt.
Die Bällchen seien in Schweden für die weltgrößte Möbelhauskette hergestellt worden, teilte die tschechische Lebensmittel-Aufsicht am Montag mit.
Betroffen sei demnach sowohl Ware für das Restaurant, also auch die Tiefkühlvariante für den Heimverzehr.

Die Erkenntnisse seien an das Lebensmittel-Schnellwarnsystem der EU weitergeleitet worden, teilte die tschechische Behörde mit. Die Kontrollen in Tschechien erfolgten nach der Ausweitung des Pferdefleischskandals.

Von den Lieferungen betroffene Länder sind Tschechien, Slowakei, Frankreich, Ungarn, Grossbritannien, Portugal, Italien, Holland, Belgien, Spanien, Griechenland, Zypern und Irland.

In den deutschen Filialen von Ikea ist übrigens bislang kein Pferdefleisch im Köttbullar gefunden worden, entsprechende DNA-Tests haben bereits stattgefunden.

An diesem Montag wollen die EU-Landwirtschaftsminister auf einem Treffen in Brüssel über eine verpflichtende Herkunftskennzeichnung für verarbeitete Lebensmittel beraten.
In Deutschland und zahlreichen anderen europäischen Ländern waren nicht deklarierte Spuren von Pferdefleisch in Fertiggerichten wie Ravioli, Tiefkühlprodukten mit Hackfleisch oder Dosengulasch entdeckt worden.
Wo das Fleisch von Pferde- zu Rindfleisch umetikettiert wurde, wird derzeit ermittelt.
 

 

Zweimal die Woche , Erhalten Sie den kostenlosen Newsletter von diegrenzgaenger.lu

Anderswo im Internet