icon recherche
Gesellschaft

Politik für die Großregion

Der Präsident der luxemburgischen Gewerkschaft OGB-L, Jean-Claude Reding, fordert mehr Politik für die Großregion.

Veröffentlicht par KaptanListe die 30/04/2009 | 811 Ansichten

Politik für die Großregion

Die Gewerkschaft OGB-L fordert Medienberichten zufolge die Luxemburgische Regierung auf, einen Verantwortlichen für die Großregion zu benennen. Es müsse endlich eine klare Politik von Seiten Luxemburgs für die Großregion geben, so Gewerkschaftspräsident Jean-Claude Reding bei der Sitzung des Nationalvorstandes des OGB-L. Luxemburg könne es sich nicht weiter erlauben, die Region Trier, das Saarland und auch Lothringen als sein Hinterland anzusehen – und von dort Arbeitskräfte zu holen, heißt es im SWR. Spätestens nach der Wahl am 7. Juni müsse die neue Regierung deshalb jemanden benennen, der sich um die Großregion kümmert, sagte Reding.

Zweimal die Woche , Erhalten Sie den kostenlosen Newsletter von diegrenzgaenger.lu

Anderswo im Internet