icon recherche
Familie

RLP: Kitas zurück zum Regelbetrieb

Ab 1. August sollen alle Kinder in Rheinland-Pfalz wieder in ihre Kita gehen können - allerdings gibt es Bedingungen.

Veröffentlicht par Eddy Thor die 16/06/2020 | 637 Ansichten
comments1 Kommentar

Gemeinsam mit den Kita-Spitzen wurde am Montag im Bildungsministerium folgender Fahrplan für die Rückkehr zum Regelbetrieb in den Kitas vereinbart:
Nach den Schließzeiten der Einrichtungen in den Sommerferien soll spätestens zum 1. August 2020 für alle Kinder und ihre Eltern der Alltag in den Kitas zurückkehren.

Hygiene bleibt wichtig

Dies setzt voraus, dass die Infektionszahlen auf dem derzeit niedrigen Niveau bleiben und die Alltagshygiene in den Einrichtungen an die Corona-Pandemie angepasst wurde.
Dazu liegen aktuelle Empfehlungen vor, die entsprechend fortlaufend in Abstimmung mit den GesundheitsexpertInnen angepasst werden.

Die Kita-Spitzen haben mit Blick auf Waldkindergärten und eingruppige Einrichtungen vereinbart, dass diese ab sofort wieder zu ihrer früheren Betriebsgröße zurückkehren können. Darüber hinaus können alle weiteren Einrichtungen ab sofort wieder Betreuungssettings mit bis zu 25 Kindern anbieten sofern die Hygienebedingungen dies zulassen.

Das Landesamt für Soziales, Jugend und Versorgung wird alle Verantwortlichen hierüber mit einem Rundschreiben kurzfristig informieren.

Bildungsministerin Dr. Stefanie Hubig: „Heute ist ein guter Tag für unsere Familien mit Kita-Kindern: Die Kita-Spitzen bestehend aus kommunalen, kirchlichen und freien Trägern, Gewerkschaften, Eltern, Landesjugendamt und Ministerium sind sich einig, dass die Rückkehr zum Regelbetrieb das ist, was sich alle wünschen und wofür sich alle nach Kräften einsetzen werden. Ich bedanke mich bei allen Beteiligten sehr, denn wir arbeiten in dieser Krise gut und konstruktiv zusammen. Heute sind wir einen weiteren wichtigen Schritt zu mehr Kita und damit zu mehr Entlastung der Familien und mehr frühkindlicher Bildung für unsere Jüngsten gegangen.“

0 nützlich Abstimmung

Zweimal die Woche , Erhalten Sie den kostenlosen Newsletter von diegrenzgaenger.lu

Anderswo im Internet

niwo
4 Kommentare
Vor 3 Wochen

Mal wieder unbeantwortet bleibt die Frage, ob nicht nur die vor-Corona Kapazität wieder hergestellt wird, sondern ob die Öffnungszeiten wieder die alten sein werden. Der eingeschränkte Regelbetrieb hat uns Eltern vor annähernd unlösbare Probleme gestellt, insbesondere die Alleinerziehenden in Vollzeitberufen. Wie soll man 8 h Arbeiten, An- und Abfahrt nach Luxemburg wären einzubeziehen, wenn die KiTa um 8:00h öffnet und um 16:00 Uhr schließt... die Grenzgänger, die sich einem ausländischen Arbeitgeber verpflichtet haben, gucken dumm aus der Wäsche. Bonjour l'Europe! Die Corona App ist auch nicht mit luxemburgischen iTunes Account erhältlich. "In ihrem Land nicht verfügbar" heißt es, aber ich bin auch in Deutschland. Es gibt eine gute Internetseite für Grenzgänger, aber keine Lobby..