icon recherche
Gesellschaft

Sind die Preise in Luxemburg wirklich höher als in den Nachbarländern?

Häufig hört man, dass die Preise im Großherzogtum nicht geschenkt sind, im Vergleich zu denen, die in den Nachbarländern praktiziert werden (abgesehen natürlich vom Treibstoff oder vom Tabak). Aber ist dieser Ruf wirklich gerechtfertigt?

Veröffentlicht par KaptanListe die 11/07/2016 | 6.722 Ansichten

Die Seite der europäischen Statistik Eurostat hat eine Infographik veröffentlicht, die die Preise verschiedener täglicher Konsumgüter in den Ländern der Europäischen Union zeigt. 

Auf europäischem Niveau kann man die meiste Zeit feststellen, dass in Dänemark die Preise höher sind als in Rumänien und dass die Preise in Polen am niedrigsten sind.

Machen Sie Ihre Einkäufe in Deutschland!

Wenn man den Vergleich zwischen den Ländern der Großregion zieht (Deutschland, Belgien, Frankreich und Luxemburg), können wir feststellen, dass das Großherzogtum tatsächlich weniger teuer ist was den Tabakpreis betrifft. Zudem weist Luxemburg 17% niedrigere Preise als der EU-Durchschnitt auf, während hingegen Frankreich die teuersten Preise in der Großregion (+27% im Vergleich zum EU-Durchschnitt) aufweist.

Außer was den Tabak betrifft, sind die Preise für Obst und Gemüse im Großherzogtum günstiger als in Frankreich, aber teurer als in Belgien. Dies gilt auch für alkoholische Getränke sowie Kleidung, die ebenfalls ein wenig günstiger sind in Luxemburg, jedoch ist Luxemburg nicht das Land der Großregion, in der sie am wenigsten kosten. Abgesehen dieser drei Produkte sind alle anderen systematisch teurer in Luxemburg als in den Nachbarländern.

Deutschland hebt sich ab, denn es ist das Land, indem Brot und Getreide am günstigsten sind, ebenso wie Fleisch, Milchprodukte, Fette und Öle, alkoholische Getränke oder auch Kleider und Schuhe.

Der Preis von Fisch sowie von nicht-alkoholischen Getränken hingegen ist niedriger in Frankreich, während Obst und Gemüse in Belgien am günstigsten sind.

 

Produkte

Länder der Großregion – vom niedrigsten zum höchsten Preis (in % im Vergleich zum EU-Durchschnitt)

 

Niedrigster Preis

  Höchster Preis
Brot, Getreide Deutschland (+1%)

Belgien (+8%)

Frankreich (+12%)

Luxemburg (+13%)

Fleisch

Deutschland (+17%)

Belgien (+19%)

Frankreich (+28%)

Luxemburg (+31%)

Milchprodukte

Deutschland (-9%)

Frankreich (-8%)

Belgien (+13%)

Luxemburg (+22%)

Fisch

Frankreich (+8%)

Deutschland (+9%)

Belgien (+10%)

Luxemburg (+13%)

Öle und Fette

Deutschland (+2%)

Frankreich (+3%)

Belgien (+12%)

Luxemburg (+17%)

Obst und Gemüse

Belgien (-1%)

Deutschland (+11%)

Luxemburg (+14%)

Frankreich (+16%)

Nicht-alkoholische Getränke

Frankreich (-6%)

Deutschland (Preis liegt im EU-Durschnitt)

Belgien (+2%)

Luxemburg (+6%)

Alkoholische Getränke

Deutschland (-16%)

Frankreich (-14%)

Luxemburg (-11%)

Belgien (-8%)

Tabak

Luxembourg (-17%)

Belgien (-3%)

Deutschland (+1%)

Frankreich (+27%)

Kleidung und Schuhe

Deutschland (-1%)

Frankreich (Preis liegt im EU-Durschnitt)

Luxemburg (+1%)

Belgien (+8%)

Tabelle wurde anhand der Daten von Eurostat erstellt.

Zweimal die Woche , Erhalten Sie den kostenlosen Newsletter von diegrenzgaenger.lu

Anderswo im Internet