icon recherche
Gesellschaft

Spielend lernen

Wo liegt eigentlich die Zugspitze? Und wo ist das Legoland? Mit dem neuen Spiel “Komm mit durch Deutschland!” wissen Kinder auf einmal ganz schnell, wo sich Orte und Sehenswürdigkeiten in Deutschland befinden. Geografie leicht gemacht.

Veröffentlicht par KaptanListe die 20/10/2009 | 4.987 Ansichten

Spielend lernen

Mit dem Spiel “Komm mit durch Deutschland!” soll der Allgemeinbildung ein bisschen auf die Sprünge geholfen werden. Sinnübergreifend können Kinder “spielend lernen”, wo sich in Deutschland was befindet.
Damit reiht sich “Komm mit durch Deutschland!” in eine rasant wachsende Auswahl an Geographie-Spielen ein.

Besonders an “Komm mit durch Deutschland!” ist allerdings, dass das Spielbrett beidseitig bedruckt ist. Einmal mit mehr, einmal mit weniger Hilfen zur Lokalisierung von Brandenburger Tor, Schloss Neuschwanstein und Co.

pic

Spielregeln schnell und einfach

Das Spielprinzip ist kindgerecht und darum schnell verstanden. Man muss also nicht ewig das Spiel lernen, bis es endlich losgehen kann – und Kinder womöglich noch vor Beginn das Interesse wieder verlieren.

Ortskarten geben Städte und Sehenswürdigkeiten vor, die auf dem von Planquadraten unterteilten Spielplan lokalisiert werden müssen.

Reihum wechselt die Rolle des Startspielers, der zunächst den weißen Pöppel „Fridolin“ um eine auszuwürfelnde Zahl von Feldern in eine beliebige Richtung bewegen darf. Danach werden einige Ortskarten aufdeckt, immer eine mehr als die Anzahl der Spieler. Der Spieler, der an der Reihe ist, wählt eine Karte aus und setzt seine Spielfigur auf die entsprechenden Koordinaten. Wer als letztes eine Karte genommen hat, erhält eine Bonusfrage gestellt. Kann er sie korrekt beantworten, darf er seine Figur fünf Felder weit ziehen, andernfalls wird die Frage gegen den Uhrzeigersinn weitergegeben.
Wer nun am nächsten bei Fridolin steht, bekommt so viele Punkte wie Spieler teilnehmen. Die anderen erhalten entsprechend ihrem Abstand zu Fridolin jeweils einen Punkt weniger.

Das Spiel endet, wenn der erste Spieler mit seinem Wertungsstein das Ziel erreicht. Gewonnen hat allerdings der Teilnemer, der zu diesem Zeitpunkt die meisten Punkte hat.

Spielend Interesse entwickeln

Fazit: “Komm mit durch Deutschland!” ist ein Spiel, mit dem Lernen Spaß macht. Eigentlich merken Kinder überhaupt nicht, dass sie sich im Pronzip selber etwas beibringen. Und das macht das Spiel pädagogisch wertvoll. Sicherlich werden Eltern, Oma, Opa oder Tante häufiger zu hören bekommen “… und wann fahren wir dahin?” – aber die Gefahr sollte auf jeden Fall in Kauf genommen werden…

Das Spiel “Komm mit durch Deutschland!” ist im Stuttgarter Verlag KOSMOS erschienenen. Der Autor ist Günter Burkhardt.

“Komm mit durch Deutschland!” ist für 2-5 Spieler ab 7 Jahre.

Zweimal die Woche , Erhalten Sie den kostenlosen Newsletter von diegrenzgaenger.lu

Anderswo im Internet