icon recherche
Gesellschaft

Trinkwasser wird knapp

Das Großherzogtum könnte aufgrund seiner stetig wachsenden Bevölkerung irgendwann buchstäblich "auf dem Trockenen" sitzen.

Veröffentlicht par KaptanListe die 19/01/2009 | 804 Ansichten

Luxemburg Das Trinkwasser in Luxemburg könnte in den nächsten Jahrzehnten knapp werden.

Das meldet der SWR. Demnach liegt der Verbrauch im Großherzogtum aktuell bei 35 Millionen Kubikmetern pro Jahr. Wegen des angestrebten starken Bevölkerungswachstums durch Zuzüge aus dem Ausland würden es im Jahr 2050 vermutlich 15 Millionen Kubikmeter mehr sein. Die Grundwasservorräte seien aber bereits nahezu ausgeschöpft. Deshalb würden jetzt weitere Möglichkeiten geprüft. Geplant sei unter anderem eine Wasserlieferung aus dem Wasserzweckverband der Verbandsgemeinden Konz und Saarburg.

 

Zweimal die Woche , Erhalten Sie den kostenlosen Newsletter von diegrenzgaenger.lu

Anderswo im Internet