icon recherche
Gesellschaft

Urlaub im Sommer 2020 möglich: Reisewarnung wird aufgehoben

Die weltweite Reisewarnung wird ab dem 15. Juni 2020 für die meisten europäischen Staaten aufgehoben. Das hat aber auch Konsequenzen für Stornierungen.

Veröffentlicht par Eddy Thor die 04/06/2020 | 1.006 Ansichten

Die wegen der Corona-Pandemie geltende Reisewarnung für Deutschland wird ab dem 15. Juni 2020 wieder aufgehoben.
Das hat das Bundeskabinett für alle EU-Staaten sowie für Großbritannien, die Schweiz, Norwegen, Island und Liechtenstein beschlossen.

Außenminister Heiko Maas mahnt zur Vorsicht. Es käme jetzt auf die Eigenverantwortung jedes Einzelnen an. Jeder könne dazu beitragen, mit unserer wiedergewonnen Freiheit verantwortungsvoll umzugehen. “Wir werden zu jedem Land die besten verfügbaren Informationen in unseren Reisehinweisen zur Verfügung stellen, damit Reisende sich für eine Reise entscheiden können oder dagegen”, so Maas. “Wir werden die Reisewarnung auch zukünftig davon abhängig machen, wie sich die jeweilige Lage vor Ort entwickelt. Eine zweite Rückholaktion wird es nicht geben.”

Kann ich meine Reise dann noch stornieren?

Wenn Urlauber ihre Reise mit Beginn nach Mitte Juni in eines der 29 ausgewählten Länder aus Sorge vor Covid-19 trotzdem nicht antreten möchten, müssen sie nun womöglich Stornokosten zahlen.
Es besteht aber nur ein Recht auf gebührenfreien Rücktritt von der Reise, wenn diese wegen außergewöhnlicher Umstände erheblich beeinträchtigt ist.
Das kann im jeweiligen Land durchaus weiterhin so sein.

Was ist mit anderen Ländern?

Solange für einen Staat weiterhin eine Reisewarnung besteht, werden Veranstalter keine Reisen dorthin anbieten. Dazu gehören vorerst auch beliebte Urlaubsländer wie Ägypten, Tunesien oder die USA.

Grundsätzlich ist ohnehin wichtig, wie sich die Situation am Urlaubsort darstellt.
So bringt der Urlaub in einer Ferienwohnung in Südtirol sicherlich weniger Gefahr mit sich, als in einem großen Hotel und einem überfüllten Strand in Deutschland.

Zweimal die Woche , Erhalten Sie den kostenlosen Newsletter von diegrenzgaenger.lu

Anderswo im Internet