icon recherche
Gesellschaft

Wohin mit dem Krankenschein

Mit dem Einheitstatut in Luxemburg hat Anfang des Jahres auch die neue nationale Gesundheitskasse (Caisse Nationale de Santé, CNS) ihre Arbeit aufgenommen.

Veröffentlicht par KaptanListe die 19/01/2009 | 120.981 Ansichten

Seit dem 1. Januar gibt es im Luxemburg den Einheitsstatut, d.h. es gibt – auch in der Verwaltung – keinen Unterschied mehr zwischen Arbeitern und Angestellten. Wohin aber müssen jetzt Krankenscheine und Rechnungen für Rückerstattungen geschickt werden?

Im Krankheitsfall wird in den ersten beiden Tagen kein Krankenschein fällig. Der Arbeitgeber muss allerdings bereits am ersten Tag informiert werden. Ab dem dritten Tag muss bei der luxemburgischen Gesundheitskasse (Caisse Nationale de Santé, CNS) ein Krankenschein eingereicht werden – ebenso beim Arbeitgeber.

Alle Krankenscheine müssen, sobald sie ausgestellt werden, an folgende Adresse geschickt werden:

Caisse Nationale de Santé
Départment des Indemnités Pécuniaires
L-2979 Luxembourg.

Rechnungen, die rückerstattet werden sollen, gehen an folgende Adresse:

Caisse Nationale de Santé
Départment des Prestations en Nature (Remboursements)
L-2980 Luxembourg

Wichtig: Innerhalb Luxemburgs sind sämtliche Zuschriften an die Gesundheitskasse kostenlos, also von Porto befreit. Wird der Brief mit dem Krankenschein von Deutschland nach Luxemburg geschickt, so fällt ein Porto von 70 cent (Standardbrief) an.

Zweimal die Woche , Erhalten Sie den kostenlosen Newsletter von diegrenzgaenger.lu

Anderswo im Internet

ssnopy
85 Kommentare
Vor 12 Jahren

bisher musste ich als Arbeiter alles bei der Caise de Maledie die für mich Regional zuständig ist einreichen.Entfällt das jetzt? kann mir da einer eine Antwort rauf geben?.
Danke
Jürgen

toka
317 Kommentare
Vor 12 Jahren

Ja, du musst die direkt an die Kasse schicken. Lese auch mal den Bericht, da steht es ja auch drin...:wink:

Alle Krankenscheine müssen, sobald sie ausgestellt werden, an folgende Adresse geschickt werden:

Caisse Nationale de Santé
Départment des Indemnités Pécuniaires
L-2979 Luxembourg.

cunilingus
5 Kommentare
Vor 12 Jahren

und falls doch noch jemand es irrtümlicherweise an die vorherige Adresse zuschickt, wird sie auch ankommen, jedoch verlängert sich die Verarbeitungszeit um einiges.
Wer also eine schnelle Auszahlung möchte sollte sich schon an obengenannte Adresse wenden.

:rasta:

amelie1
231 Kommentare
Vor 12 Jahren

ich habe irgendwann mal Post von der neuen Kasse bekommen - da waren Aufkleber mit der Adresse dabei, die man nur auf den Briefumschlag kleben muss. Verschicken ist kostenlos - leider nur in Luxemburg. Das ist irgendwie blöd...

petee01
186 Kommentare
Vor 12 Jahren

Was ist daran blöd?

innerhalb Deutschlands ist grundsätzlich erstmal nickes umsonst, egal an welche Kasse oder Institution Du ein Schreiben richtest.
Warum sollte dann ein Brief ab DE nach LUX erst umsonst sein???
Innerhalb LUX finde ich ist schon ein nettes Angebot der PTT und der CNS

amelie1
231 Kommentare
Vor 12 Jahren

@ petee: Hast Dir die Frage, was ich blöd finde, selber beantwortet ;-)

dragongirl
56 Kommentare
Vor 11 Jahren

man muss aber daran denken, die luxemburgische Sozialversicherungsnummer darauf zu notieren.