icon recherche
Gesundheit

21 Grenzgänger neu infiziert

Luxemburger Parlament verabschiedet neues COVID-Gesetz.

Veröffentlicht par Eddy Thor die 24/07/2020 | 4.099 Ansichten
comments1 Kommentar

Seit Mittwoch hat es im Großherzogtum 98 neue Corona-Fälle gegeben.
Darüber hat das Gesundheitsministerium informiert.

Demnach sind 21 der positiv getesteten Personen Grenzgänger.
Aus welchem Land sie kommen, ist nicht bekannt.

Insgesamt gibt es damit in Luxemburg 1.250 akute Infektionen mit dem Corona-Virus.
57 von ihnen müssen im Krankenhaus behandelt werden.
Zudem hat es ein weiteres Todesopfer in Zusammenhang mit dem Virus gegeben.

Insgesamt wurden seit Ausbruch der Pandemie 5952 Coronafälle im Großherzogtum nachgewiesen.

Neues Gesetz beschlossen

Am Donnerstag hat das Parlament in Luxemburg das dritte Covid-Gesetz verabschiedet.
Es sieht weitere Einschränkungen im privaten Bereich und zusätzliche Sanktionen vor.

Relevanter Artikel: Neue Einschränkungen und härtere Strafen

 

 

Zweimal die Woche , Erhalten Sie den kostenlosen Newsletter von diegrenzgaenger.lu

Anderswo im Internet

info
2781 Kommentare
Vor 3 Monaten

Ebenso ist nicht bekannt ob dann im Heimatland der Grenzgänger richtig gehandelt wir und ob die in der Statistik erfasst werden🤷‍♀️