icon recherche
Gesellschaft

Deutschland knackt Marke von 5.000 Corona-Neuinfektionen

Veröffentlicht par Eddy Thor die 14/10/2020 | 458 Ansichten

Zum ersten Mal seit Mitte April meldet das Robert-Koch-Institut (RKI) mehr als 5000 Corona-Neuinfektionen.
5132 Menschen haben sich dem Institut zufolge innerhalb von 24 Stunden mit dem Virus infiziert.
Letzte Woche Mittwoch hatten die Gesundheitsämter dem RKI noch 2.828 Neuinfektionen mitgeteilt.

Auch die Zahl der Todesfälle in Zusammenhang mit COVID-19 haben sich von 13 auf 40 deutlich erhöht.

R-Wert bei 1,18

Die Reproduktionszahl, kurz R-Wert, lag nach RKI-Schätzungen in Deutschland laut Lagebericht vom Dienstag bei 1,18 (Vortag: 1,29). Das bedeutet, dass ein Infizierter im Mittel etwas mehr als einen weiteren Menschen ansteckt.

Seit Beginn der Corona-Krise im Frühjahr haben sich nach Schätzung des RKI mindestens 334. 585 Menschen in Deutschland nachweislich mit dem Virus Sars-CoV-2 infiziert (Datenstand 14.10., 0.00 Uhr). Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion lag bei 9.677.  Dem RKI zufolge gibt es hierzulande etwa 281.900 Genesene.

Krisengipfel in Berlin

Heute will Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) in Berlin mit den Länderchefs über die Corona-Lage beraten. Über die Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Virus gibt es erhebliche Unstimmigkeiten. Uneinigkeit gibt es besonders bei Beherbergungsverboten für Reisende innerhalb Deutschlands sowie die Uneinheitlichkeit der von den einzelnen Bundesländern erlassenen Vorschriften.

Relevanter Artikel: Rheinland-Pfalz & Saarland legen Beherbergungsverbot auf Eis

In Luxemburg liegt der letzte gemeldete Wert bei 208 Neuansteckungen an einem Tag.
Gesundheitsministerin Paulette Lenert wird ebenfalls heute vor dem Parlament über die Lage informieren.

 

Zweimal die Woche , Erhalten Sie den kostenlosen Newsletter von diegrenzgaenger.lu

Anderswo im Internet