icon recherche
Gesundheit

Infektionszahlen in Luxemburg steigen wieder

Update: Grenzgänger werden in Statistik nicht mehr berücksichtigt.

Veröffentlicht par Eddy Thor die 27/08/2020 | Aktualisiert die 28/08/2020 | 1.677 Ansichten

Am Mittwoch hat es in Luxemburg 90 Neuinfektionen gegeben.
Darüber hat das Gesundheitsministerium informiert.

Demnach wurden neben 75 Bewohnern des Großherzogtums auch 15 Grenzgänger positiv getestet.

Im entsprechenden Zeitraum waren 8150 Tests durchgeführt worden, davon 1065 bei Grenzgängern.

Das entspricht einer Quote von 43,28 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner.

Deutlich mehr als am Vortag – aber auch mehr Tests

Einen Tag zuvor waren es noch deutlich weniger.
So worden Montag nur 35 neu infizierte Personen, davon sieben Grenzgänger.
Insgesamt wurden aber auch nur 3386 Tests durchgeführt, davon 618 an Grenzgängern.

33 Personen werden der Behörde zufolge derzeit in Luxemburg im Krankenhaus behandelt, zwei Patienten liegen auf der Intensivstation.
Weitere Todesfälle in Verbindung mit COVID-19 habe es nicht gegeben.

Update: Grenzgänger werden in Statistik nicht mehr berücksichtigt

Seit Donnerstag veröffentlicht die Santé keine Informationen mehr zu Covid-Fällen bei Nicht-Ansässigen, die hierzulande getestet wurden.
So soll vermieden werden, dass Luxemburg von ausländischen Behörden wegen erhöhter Infektionszahlen erneut als Risikogebiet eingestuft wird.

 

 

Zweimal die Woche , Erhalten Sie den kostenlosen Newsletter von diegrenzgaenger.lu

Anderswo im Internet