icon recherche
Gesellschaft

Luxemburg erreicht hohes Ausmaß an Covid-19-Infektionen

Auch in Deutschland schlägt das exponentielle Wachstum voll durch - über 11.000 Neu-Infizierte.

Veröffentlicht par Eddy Thor die 22/10/2020 | 2.449 Ansichten

Die Zahlen der Corona-Infizierten steigen ungebremst weiter.

Die Gesundheitsämter meldeten nach Angaben des Robert-Koch-Instituts vom Donnerstagmorgen für Deutschland 11.287 Fälle binnen 24 Stunden.

In Luxemburg erreichen die Infektionen weiter Höchstwerte.
Der Wert hatte am Mittwoch mit 416 den bisherigen Höchstwert fast verdoppelt.
In einer kurzfristig einberufenen Pressekonferenz erklärte Gesundheitsministerin Paulette Lenert, dass man bei 40 Prozent der Neu-Infizierten gar nicht wisse, wo sie sich angesteckt haben.
67 Personen werden derzeit wegen einer Covid-19-Erkrankung im Krankenhaus behandelt, sechs davon auf der Intensivstation.
Zudem gab es zwei weitere Todesfälle in Zusammenhang mit Covid-19.

Um der hohen Nachfrage nach Coronavirus-Diagnosetests gerecht zu werden,gibt es nun ein Testzentrum auf dem Kirchberg im ehemaligen Gebäude der Nationalbibliothek (BNL).

Auch Trier und der Landkreis Trier-Saarburg nähern sich dem Risik0bereich

Das Gesundheitsamt meldet für die Stadt Trier am Mittwoch 19 neue Infektionen.
Damit erreichen in der Stadt wir eine 7-Tages-Inzidenz von 40,6 und damit die Warnstufe Orange des Warn- und Aktionsplanes des Landes Rheinland-Pfalz.
Ebenso der Landkreis Tier-Saarburg mit 24 Neuinfektionen und einer Inzidenz von 40,2.
Den verkaufsoffenen Sonntag am 25.10. hat die Stadt Trier nun abgesagt.

 

Grafik: Stadt Trier

Auch das Saarland hat von Dienstag auf Mittwoch einen Rekordanstieg neuer Corona-Fälle binnen 24 Stunden erlebt.
Die Zahl der bestätigten Coronavirus-Infektionen schnellte um 219 Fälle nach oben.

Zweimal die Woche , Erhalten Sie den kostenlosen Newsletter von diegrenzgaenger.lu

Anderswo im Internet